Die Schlüsselzahl B 196

Ohne Prüfung Motorrad fahren?

Die Schlüsselzahl 196 ist eine Ergänzung zur Führerscheinklasse B, also zum Autoführerschein und erlaubt dir das Fahren von Krafträdern mit maximal 125 cm³. Um an der notwendigen theoretische und praktische Fahrerschulung teilnehmen zu können, musst du mindestens 25 Jahre alt sein und seit 5 Jahren den B-Führerschein haben. Was du jedoch beachten solltest: Diese Schlüsselzahl gilt nur in Deutschland. Weitere Besondereheiten zum Motorradfahren ohne Prüfung und den Vergleich zum "richtigen" A-Führerschein findest du auf dieser Seite.

In deinen praktischen Fahrstunden gewinnst du wertvolle Routine.

Finde deine Motorrad-Fahrschule

Du möchtest langsam den Schritt in die Welt der Motorräder wagen? Dann suche hier eine geeignete Fahrschule in deiner Nähe, um die Fahrerschulung zur Schlüsselzahl B 196 zu machen.

Allgemeine Infos zur Schlüsselzahl B 196

  • Voraussetzungen: Mindestalter 25 Jahre, mindestens seit 5 Jahren im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B.
  • Unterlagen/ Dokumente: Personalausweis und biometrisches Passbild.
  • Prüfungen: Für die Zuteilung der Schlüsselzahl 196 muss keine Prüfung abgelegt werden, sondern du musst lediglich an einer Fahrerschulung teilnehmen. Deine Fahrschule stellt dir bei erfolgreicher Teilnahme eine Teilnahmebescheinigung aus. Mit dieser Bescheinigung kannst du dir die Schlüsselzahl 196 in deinen Führerschein eintragen lassen.
  • Das darfst du mit der Schlüsselzahl B 196 fahren: Krafträder mit einem Hubraum von max. 125 cm³ und einer Motorleistung von max. 11 kW. Das Verhältnis Leistung/Gewicht darf 0,1 kW/kg nicht übersteigen.
  • Besonderheiten: Für die Erteilung der Schlüsselzahl sind Theorie- und Übungsstunden Pflicht. Diese werden jedoch nicht angerechnet, wenn du später einen A-Führerschein machen willst.
  • Weitere Besonderheiten: Die Berechtigung gilt nur im deutschen Inland!

Alles zur B 196-Fahrerschulung

Theorie

In deiner theoretischen Fahrerschulung wirst du mit den zweiradspezifischen Besonderheiten vertraut gemacht. Anders als in der Führerscheinausbildung (Klasse A) gibt es keine Grundstoff-Einheiten, die du besuchen musst. Du bist lediglich dazu verpflichtet, mindestens vier Doppelstunden Zusatzstoff à 90 Minuten zu besuchen.

125er-Motorrad auf Straße in der Stadt
Mit der Schlüsselzahl B196 darf man Krafträder mit 125cm³ fahren

Praxis

In deinen praktischen Einheiten machst du dich mit deiner Maschine und den Verkehrsvorschriften vertraut. Du fährst in der Stadt, außerorts, Autobahn und bewältigst auch die Grundfahraufgaben wie zum Beispiel Slalom Fahren und Ausweichen. Für die Fahrerschulung B 196 sind mindestens fünf Doppelstunden à 90 Minuten vorgeschrieben. Wenn du oder dein Fahrlehrer aber noch Unsichrheiten im Umgang mit dem Zweirad bei dir feststellen, machst du eben noch ein, zwei Einheiten mehr. Bei der Fahrerschulung geht es nicht um Schnelligkeit, sondern vor allem um deine Sicherheit.

Eine Prüfung ist für das Erlangen der Schlüsselzahl nicht nötig. Nach der Fahrerschulung erhältst du von deiner Fahrschule eine Teilnahmebescheinigung, mit der du bei der Führerscheinstelle deine Schüsselzahl 196 eintragen lässt.

B 196 oder doch lieber A

Was passt besser zu mir?

Für wen ist die Schlüsselzahl B 196 das Richtige?

Die Fahrerschulung ist für dich ideal, wenn du flexibler unterwegs sein willst und dein bisheriger „kleiner“ AM-Roller nicht mehr reicht oder wenn du unterwegs beispielsweise ein Stück Autobahn fahren willst. 

Wann macht die "echte" A-Ausbildung mehr Sinn?

Wenn du dir vorstellen kannst, dass du später auch Interesse an größeren Motorrädern bekommst, ist die B 196-Schulung eventuell weniger gut geeignet. Denn wenn du durch B 196 auf den Geschmack gekommen bist und später doch noch den A-Führerschein machen möchtest, kannst du dir weder Theorie- noch Praxisstunden anrechnen lassen - im Endeffekt kostet es dich dann also doppelt.

Mit Klasse A hast du mehr Freiheiten. Du darfst größere, schnellere Maschinen fahren und kannst auch mal eine Motorradtour ins Ausland machen. Natürlich kostet das im ersten Moment mehr, aber dann hast du auch „ausgesorgt“. 

Im Endeffekt solltest du dir vorher Gedanken machen, was dein Ziel in der "Motorradwelt" ist. Wenn dich ein 125er-Motorrad zufriedenstellt und deinen Ansprüchen genügt, ist die Fahrerschulung zur Schlüsselzahl B 196 vielleicht genau das Richtige.