Führerschein bei Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit:

Sehtest nicht bestanden? Das ist nicht schlimm, denn durch eine Brille oder Kontaktlinsen kann deine Sehschwäche ohne Probleme ausgeglichen werden, sodass du mit dem Führerschein starten kannst. Durch den Sehtest beim Optiker oder beim Augenarzt, kann auch festgestellt werden, welche Art von Sehschwäche du hast und wie stark diese Sehschwäche ausgeprägt ist. Dieser Artikel zeigt dir, was du bei der sogenannten Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit beachten solltest.

Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit können ohne Probleme durch eine Sehhilfe ausgeglichen werden.
Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit können ohne Probleme durch eine Sehhilfe ausgeglichen werden.

Eine durchschnittlich gute Sehschärfe wird als Visus 1,0 bezeichnet. Bei den meisten Menschen kommt es hierbei allerdings zu Abweichungen. Grundsätzlich wird zwischen der sogenannten Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit unterschieden. Schon vor der ersten Fahrstunde solltest du also überprüfen, ob du unter einer der genannten Sehschwächen leidest. Denn in Deutschland gilt: An das Steuer darf nur, wer die passende Sehleistung hat!

Natürlich kann es auch vorkommen, dass die Kurzsichtigkeit oder die Weitsichtigkeit erst auftritt, nachdem du deinen Führerschein gemacht hast. In diesem Fall ist es allerdings nicht verpflichtend, die Sehschwäche im Führerschein eintragen zu lassen. Wir empfehlen dir aber dringend, trotzdem eine Sehhilfe zu tragen. Bei einem potentiellen Unfall, könntest du dich sonst der Fahrlässigkeit schuldig machen, falls der Unfall mit einer vorhandenen Sehhilfe zu vermeiden gewesen wäre.

Kurzsichtigkeit

Dir fällt auf, dass du Dinge aus der Entfernung immer unschärfer siehst? Dann leidest du möglicherweise unter Kurzsichtigkeit und solltest dringend vor der ersten Fahrstunde einen Sehtest machen. Allerdings kannst du aufatmen! Kurzsichtigkeit beim Führerschein ist grundsätzlich kein Problem, denn deine Sehschwäche kann in den meisten Fällen durch das Tragen einer Brille oder von Kontaktlinsen ausgeglichen werden.

 

Für dich wichtig:

  • Solltest du eine Sehhilfe benötigen, wird dies auf dem Führerschein vermerkt und bei Verkehrskontrollen überprüft (Schlüsselzahl 01 unter dem Punkt 12)!
  • Bei einer Kurzsichtigkeit ab -0,25 Dioptrien oder stärker ist eine Sehhilfe verpflichtend!

 

 

Weitsichtigkeit

Weitsichtigkeit beim Führerschein

Bei der Weitsichtigkeit handelt es sich um eine Sehschwäche, bei der man Dinge aus der Nähe nur erschwert erkennen kann. Die Vorschriften für eine Sehhilfe bei dieser Art der Sehschwäche sind allerdings bei weitem nicht so streng, wie bei Kurzsichtigkeit. Wer also eine nur schwach ausgeprägte Weitsichtigkeit hat, darf sogar ohne Brille oder Kontaktlinsen fahren.


Für dich wichtig:

  • Erst bei einer Weitsichtigkeit von +2,00 Dioptrien oder stärker erfolgt ein Eintrag der Sehhilfe im Führerschein (Schlüsselzahl 01 unter Punkt 12). Das Tragen wird dann zur Pflicht!

Schau dir dieses Video an, um alles über Kurz- bzw. Weitsichtigkeit zu erfahren: 

Ab zum Sehtest!

Finde deine Fahrschule

Egal ob kurz-, weit- oder normalsichtig - in unserer Suche erhältst du eine klare Übersicht über Fahrschulen in deiner Nähe. Finde deine Fahrschule und erkundige dich auch dort über den Sehtest.