Das kostet der Führerschein

"Ohne Moos nix los!" Das gilt leider auch für deinen Führerschein. Damit du ungefähr weißt, was auf dich zukommt, haben wir hier eine kleine Kostenaufstellung zusammen gestellt.

Eine der wichtigsten Fragen rund um den Führerschein ist sicherlich die Kostenfrage. Leider gibt es hier keine pauschale Antwort, da der Führerschein keinen Fixpreis hat, sondern sich der Preis aus vielen individuellen Bausteinen zusammensetzt. So können die Führerscheinkosten sehr unterschiedlich sein.

Trotzdem möchten wir versuchen, einige dieser Bausteine hier genauer zu erläutern und dir einen Ausblick zu geben, was dein Führerschein kosten kann.

 

Qualität schlägt Preis lautet die Devise beim Führerschein.

Qualität steht über dem Preis

Es ist beim Führerschein wie bei allen Produkten: Qualität hat ihren Preis und wer an der falschen Stelle spart, zahlt am Ende drauf und muss im schlimmsten Fall noch mal in die Prüfung. Daher sollte immer nicht der Preis, sondern dein persönlicher Eindruck vor Ort entscheidend für die Wahl deiner Fahrschule sein. Denn was nutzen dir günstige Preise, wenn du am Ende deutlich mehr Theorie- oder Fahrstunden benötigst, weil du nicht gut betreut wirst. Oder du brauchst sehr lange für deinen Führerschein, weil deine Fahrschule komplett überlastet ist und keine Zeit für dich hat.

Wenn du dich in deiner Fahrschule nach Preisen erkundigst, gilt: Achte auf eine möglichst transparente Preisgestaltung! Vorsicht ist bei Rabattaktionen und sonstigen Gutscheinangeboten von Drittanbietern geboten. 

Erkundige dich nach folgenden Preisen

  • Grundbetrag für die theoretische Ausbildung
  • Weitere Kosten, z.B. für Lernmaterial
  • Fahrstunden (normale Fahrstunden und besondere Ausbildungsfahrten wie z. B. Nacht- oder Überlandfahrten) und Simulatorstunden
  • Vorstellung zur Prüfung für Theorie und Praxis
  • Kosten für Behörden und den Prüfer von TÜV/DEKRA
  • Erkundige dich auch, welche Kosten auf dich zukommen könnten, falls du die theoretische und praktische Prüfung nicht bestehen solltest.
  • Die Fahrschule weiß oft auch, was in deiner Region in etwa für Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs verlangt wird.

So setzen sich die Führerscheinpreise zusammen

Da es in Deutschland keine vorgeschriebene Gebührenordnung gibt, kann jede Fahrschule ihren eigenen Preiskatalog festlegen. Es ist zwar geregelt, was in diesem Preiskatalog stehen darf, aber nicht, was der einzelne Posten kostet.

Da jede Region ihren eigenen Markt hat, können sich die Preise stark unterscheiden. Das hängt zum Beispiel davon ab, wie sich Angebot und Nachfrage gegenseitig regulieren.

Der eine Fahrschüler braucht mehr Fahrstunden , ein anderer weniger. Auch dadurch können sich die Kosten für den Führerschein deutlich unterscheiden.

Ein großer Faktor ist, welche Führerscheinklasse ausgebildet wird. Ein Rollerführerschein (Klasse AM) ist in der Regel wesentlich billiger als ein Autoführerschein der Klasse B. Auch die Kombination mehrerer Klassen macht die generelle Preisberechnung unmöglich.

Entscheidest du dich beispielsweise für eine Intensivausbildung oder eine Ferienfahrschule, liegen die Kosten meist etwas über denen eines normalen Führerscheins.

Falls es bei dir im ersten Anlauf nicht klappen sollte, entstehen leider auch in diesem Fall höhere Kosten für den Führerschein durch die erneute Prüfungsanmeldung sowie ggf. weitere Übungsstunden.

Beispielrechnung

So setzen sich die Kosten für den Führerschein zusammen

Grundbetrag

+ Kosten pro Fahrstunde x Anzahl der Fahrstunden

+ Kosten pro Sonderfahrt x (Mindest-) Anzahl der Sonderfahrten

+ Lernmaterial

+ Kosten für die Theorieprüfung

+ Kosten für die Praxisprüfung

+ Kosten für den Antrag auf Fahrerlaubnis

+ Kosten für den Sehtest

+ Kosten für den Erste-Hilfe-Kurs

_______________________________________

= Gesamtkosten

Alternative I: Führerscheinfinanzierung

Selbstverständlich hast du vor Beginn der Ausbildung die Möglichkeit, mit der Fahrschule über die Bezahlung/Finanzierung deiner Fahrausbildung zu reden. Du kannst z.B. fragen, ob du in Raten bezahlen kannst. Manche Fahrschulen haben auch ein Gutscheinsystem. Da kannst du je nach Kassenlage Fahrgutscheine kaufen. Darüber hinaus bieten viele Fahrschulen eine spezielle Führerscheinfinanzierung an und geben dir Starthilfe.

Starten statt warten mit der Führerscheinfinanzierung Starthilfe.
Starten statt warten mit der Führerscheinfinanzierung Starthilfe.
Rosa_Sparschwein_steht_auf_silberner_Motorhaube

Finde deine Starthilfe-Fahrschule

Für dich ist die Führerschein-Finanzierung ein wichtiges Thema? Lass dir in unserer Suche direkt Fahrschulen in deiner Nähe anzeigen, die ein Finanzierungskonzept wie Starthilfe anbieten und dir so den Weg zum Führerschein ermöglichen. 

Alternative II: Jetzt fahren - später zahlen

Um es dir bei der Bezahlung deiner Fahrausbildung so einfach und bequem wie möglich zu machen, arbeiten viele Fahrschulen mit der DATAPART Factoring GmbH zusammen.

Du erhältst dann lediglich zweimal pro Monat eine gesammelte Rechnung und musst nicht sofort nach jeder einzelnen Fahrstunde oder Theorieeinheit etwas bezahlen. Das Ganze ist auch über ein SEPA-Lastschriftverfahren möglich.

Datapart der Abrechnungsspezialist
Erst fahren - dann zahlen. Mit DATAPART.
Mach's dir bequem. Aktiviere die Zahlungsautomatik

Finde deine DATAPART-Fahrschule

Klicke auf den Button und erfahre, welche Fahrschulen in deiner unmittelbaren Nähe mit diesem Abrechnungsspezialisten in der Fahrschulbranche zusammenarbeiten.