Der Lkw Führerschein

Für alle, die es richtig schwer haben wollen

Das Führen eines Lastkraftwagens bringt eine hohe Verantwortung mit sich. Der Fahrer steuert hier ein deutlich schwereres Fahrzeug mit oftmals sehr wertvollen Ladungen. Besonders in beruflicher Hinsicht müssen die Fahrer überall, zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter in der Lage sein, einen Lkw sicher zu führen.

Wer sich dieser Verantwortung privat oder beruflich stellen möchte, benötigt einen Führerschein der Klasse C. In diesem Artikel findest du Informationen zu den grundlegenden Voraussetzungen und den unterschiedlichen Klassen dieser Führerscheinkategorie.

Transportiere die schweren Gewichte! Mach jetzt Führerschein der Klasse C.
Das Steuern von schweren Kraftfahrzeugen bringt eine große Verantwortung mit sich.

Das Wichtigste vorweg:

  1. Du musst im Besitz eines Klasse B Führerscheins sein
  2. Unterschieden werden die Klassen C1, C1E, C, CE
  3. Je nach Klasse beträgt das Mindestalter 18 bzw. 21 Jahre

Die Lkw Führerscheinklassen

Leichte Nutzfahrzeuge:

Die Führerscheinklasse C1 umfasst die leichteren Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3.500 kg bis maximal 7.500 kg. Die Klasse C1 berechtigt außerdem das Führen eines Anhängers, aber nur wenn er nicht schwerer ist als 750 kg. 

Wer auf ein höheres Gewicht angewiesen ist, kommt um den C1E Führerschein nicht herum. Dieser regelt einerseits die Anhängerkombination mit einem Fahrzeug der Klasse C1, wobei der Anhänger die im C1 Führerschein erlaubten 750 kg überschreiten darf, andererseits die Anhängerkombination mit einem Fahrzeug der Klasse B mit einem Anhängergewicht über 3.500 kg. Das zulässige Gesamtgewicht aus Fahrzeug und Anhänger darf in beiden Fällen aber maximal 12.000 kg betragen. 

Als Lkw-Fahrer darfst du die ganz großen Fahrzeuge führen.

Schwere Nutzfahrzeuge

Solltes du berufliches oder privates Interesse daran haben, die ganz großen Massen zu transportieren, benötigst du den Führerschein der Klasse C. Die Beschränkung des Nutzfahrzeuges auf maximal 7.500 kg, wie es beim C1 Führerschein geregelt ist, fällt dadurch weg. Anhänger mit bis zu 750 kg sind in dieser Klasse inbegriffen. Logischerweise berechtigt die Fahrerlaubnis der Klasse C gleichzeitig zum Führen von Fahrzeugen der Klasse C1. 

Der Führerschein der Klasse CE berechtigt zum Führen eines zusätzlichen Fahrzeuganhängers auch über 750 kg. Damit dürfen Fahrerlaubnisbesitzer Anhänger mit unbegrenzter Masse bedienen. Hierfür musst du natürlich schon den C Führerschein besitzen.

Mach den C-Führerschein und steuere die ganz großen Fahrzeuge.

Für weitere Informationen bezüglich Voraussetzungen, Ausbildung und Kosten klicke einfach auf die dich interessierende C Führerscheinklasse!

Beim Lkw Führerschein gelten strengere Regeln für den Sehtest.

Finde deine Lkw-Fahrschule

Du hast Interesse daran, einen Führerschein für Lastkraftwagen zu machen? Lass dir in unserer Suche Fahrschulen anzeigen, die dich über die verschiedenen Klassen informieren und aus dir einen sicheren Lkw-Fahrer machen.