Lernschwäche oder Legasthenie? Kein Problem

Dein Weg zum Führerschein mit einer Lernbehinderung

Solltest du unter einer Lernbehinderung leiden, stellt dies im Normalfall kein Hindernis für deine Führerscheinausbildung dar.
Solltest du unter einer Lernbehinderung leiden, stellt dies im Normalfall kein Hindernis für deine Führerscheinausbildung dar.

Allgemein

Du leidest unter einer Lese-Rechtschreibschwäche oder hast Probleme, dir Dinge zu merken? Mach dir keine Sorgen! Für den Erwerb des Führerscheins stellen solche Lernbehinderungen zwar einige Defizite dar, schließen ihn aber nicht aus. Die nötigen Informationen für eine erfolgreiche Führerscheinausbildung trotz Lernbehinderung findest du in diesem Artikel.

Solltest du unter einer Lernbehinderung leiden, stellt dies im Normalfall kein Hindernis für deine Führerscheinausbildung dar. Um dieses Defizit möglichst effektiv auszugleichen empfehlen wir dir, eine Fahrschule zu suchen, die ihr Hauptaugenmerk auf Menschen mit solchen Lernbehinderungen legt. Diese Fahrschulen verwenden spezielle Methoden, die dir das Lernen während der Ausbildung erleichtern sollen.

Führerschein bei Lernschwäche

Die Führerscheinausbildung umfasst hier ebenfalls, wie bei einem Fahrschüler ohne Lernbehinderung, einen theoretischen und einen praktischen Teil und kann in allen Fahrzeugklassen erworben werden. Der große Unterschied für lernschwache Führerscheinanwärter liegt in der theoretischen Ausbildung. Fahrschulen, die sich auf Personen mit Lernschwächen spezialisieren, verwenden nämlich spezielle Lernmethoden mit dem Ziel, den Stoff möglichst klar und verständlich zu vermitteln und den Lernprozess zu erleichtern. Hierfür werden häufig Videos, Bilder, Eselsbrücken, Rollenspiele, Merksätze oder Reime verwendet. Auch spezielle computergestütze Programme zur Festigung der Theorie werden eingesetzt.

Unser Tipp:

Einfach mal in verschiedenen Fahrschulen nachfragen, welche konkreten Methoden bezüglich Lernschwäche eingesetzt werden. Entscheide dich für die Fahrschule, die dir am meisten zusagt. 

Fahrschulen, die sich auf Personen mit Lernschwächen spezialisieren, verwenden spezielle Lernmethoden.

Führerschein bei Legasthenie

Solltest du generell Probleme beim Lesen und Schreiben empfinden, leidest du vermutlich unter Legasthenie. Allgemein auch bekannt als "Lese- und Rechtschreibschwäche" (LRS), kann die Legasthenie, je nachdem wie stark sie ausgeprägt ist, deine Theorieausbildung negativ beeinflussen. Menschen mit dieser Art der Lernbehinderung fallen häufiger durch die theoretische Prüfung bzw. wollen oftmals gar keine ablegen, da die Prüfungsangst zu groß ist. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, bieten auf diesem Gebiet spezialisierte Fahrschulen sogenannte Intensivkurse an, um eine erfolgreiche Theorieausbildung zu gewährleisten. 

Allgemein auch bekannt als "Lese- und Rechtschreibschwäche" (LRS).

Wichtig

Bei diesen Kursen kommen zusätzlich zum Unterricht Audio- und Videoprogramme zum Einsatz, die Verständnisschwierigkeiten beim Fahrschüler verringern sollen. Zudem werden die Fahrschüler durch speziell geschulte Fahrlehrer / Betreuer unterstützt.

Mach dir keine Sorgen über das Bestehen der Theorieprüfung. Durch die speziell auf Legastheniker abgestimmten Lernprogramme und geschulten Fahrlehrer, wirst du trotz Defizite optimal auf die Prüfungen vorbereitet.

Fahrlehrer hält Straßenschild und erklärt im theoretischen Fahrunterricht

Finde deine Fahrschule

Du hast Bedenken, wie du mit Legasthenie deine Führerscheinprüfung bestehst? Mach' dir keine Sorgen und finde direkt in unserer Suche geeignete Fahrschulen in deiner Nähe und erkundige dich bei ihnen über ihre Ausbildungsmethoden.