Lernschwäche oder Legasthenie? Kein Problem

Dein Weg zum Führerschein mit einer Lernbehinderung

Solltest du unter einer Lernbehinderung leiden, stellt dies im Normalfall kein Hindernis für deine Führerscheinausbildung dar.
Solltest du unter einer Lernbehinderung leiden, stellt dies im Normalfall kein Hindernis für deine Führerscheinausbildung dar.

Allgemein

Du leidest unter einer Lese- und Rechtschreibstörung oder Dyskalkulie? Mach dir keine Sorgen, eine Lernberhinderung stellt kein Hindernis für deine Führerscheinausbidlung dar! Es gibt viele Fahrschulen, die ihr Hauptaugenmerk auf die Unterstützung von Führerscheinanwärtern mit solchen Lernbehinderungen legen.

Diese Fahrschulen verwenden spezielle Methoden, die dir das Lernen während der Ausbildung erleichtern sollen.

Alle nötigen Informationen für eine erfolgreiche Führerscheinausbildung trotz Lernschwächen oder Legasthenie findest du in diesem Artikel.

Führerschein bei Lernschwäche

Die Führerscheinausbildung umfasst hier ebenfalls, wie bei einem Fahrschüler ohne Lernbehinderung, einen theoretischen und einen praktischen Teil und kann in allen Fahrzeugklassen erworben werden. Der große Unterschied für lernschwache Führerscheinanwärter liegt in der theoretischen Ausbildung. Fahrschulen, die sich auf Personen mit Lernschwächen spezialisieren, verwenden nämlich spezielle Lernmethoden mit dem Ziel, den Stoff möglichst klar und verständlich zu vermitteln und den Lernprozess zu erleichtern. Hierfür werden häufig Videos, Bilder, Eselsbrücken, Rollenspiele, Merksätze oder Reime verwendet. Auch spezielle computergestütze Programme zur Festigung der Theorie werden eingesetzt.

Unser Tipp:

Einfach mal in verschiedenen Fahrschulen nachfragen, welche konkreten Methoden bezüglich Lernschwäche eingesetzt werden. Entscheide dich für die Fahrschule, die dir am meisten zusagt. 

Fahrschulen, die sich auf Personen mit Lernschwächen spezialisieren, verwenden spezielle Lernmethoden.

Führerschein bei Legasthenie

Allgemein auch bekannt als "Lese- und Rechtschreibschwäche" (LRS), kann die Legasthenie, je nachdem wie stark sie ausgeprägt ist, die theoretische Führerscheinausbildung negativ beeinflussen. Menschen mit dieser Art der Lernbehinderung fallen häufiger durch die theoretische Prüfung oder wollen im schlimmsten Fall gar keine ablegen, da die Prüfungsangst zu groß ist. Um diesen Ängsten und Defiziten entgegenzuwirken, bieten auf diesem Gebiet spezialisierte Fahrschulen sogenannte Intensivkurse an, um dich bei der erfolgreiche Theorieausbildung zu unterstützen. 

Allgemein auch bekannt als "Lese- und Rechtschreibschwäche" (LRS).

Wichtig

Bei diesen Kursen kommen zusätzlich zum Unterricht Audio- und Videoprogramme zum Einsatz, die Verständnisschwierigkeiten beim Fahrschüler verringern sollen. Durch die speziell auf Legastheniker abgestimmten Lernprogramme und geschulte Fahrlehrer, wirst du trotz Defizite optimal auf die Prüfungen vorbereitet.

Auch für die eigentliche Theorieprüfung gibt es für legasthene Menschen Regelungen, die das erfolgreiche Ablegen der Prüfung unterstützen sollen: Die Prüflinge stehen unter geringerem Zeitstress und die Fragen können von einem Zuständigen vorgelesen werden.

Die praktische Fahrausbildung gestaltet sich hingegen wie bei jedem anderen Fahrschüler auch: Je nach Klasse muss eine gewisse Anzahl an Fahrstunden absolviert werden und wenn du bereit bist, kannst du die praktische Fahrprüfung antreten.

Also trau dich! Eine Lernschwäche kann eine Einschränkung darstellen, sollte dich jedoch nicht von dem Traum Führerschein und Freiheit abhalten! Informiere dich am besten direkt bei deiner verantwortlichen Führerscheinstell, welche Fahrschulen in deiner Umgebung geeignet sind und wie die Prüfungsregelungen genau aussehen.

Fahrlehrer hält Straßenschild und erklärt im theoretischen Fahrunterricht

Finde deine Fahrschule

Du hast Bedenken, wie du mit Legasthenie deine Führerscheinprüfung bestehst? Mach' dir keine Sorgen und finde direkt in unserer Suche geeignete Fahrschulen in deiner Nähe und erkundige dich bei ihnen über ihre Ausbildungsmethoden.