FES - Fahreignungsseminar

In Zukunft besser fahren

Ein Fahreignungsseminar (FES) soll Verkehrssündern dabei helfen ihr Fahrverhalten zu ändern sowie sich in Zukunft besser an die Straßenregeln zu halten.

Ein Teil des FES findet in der Fahrschule statt.
Ein Teil des FES findet in der Fahrschule statt.

Allgemeine Infos

Die Teilnahme an einem FES ist freiwillig und mehrmals möglich. Außerdem bietet es den mehrfach verkehrsauffälligen Kraftfahrern eine Möglichkeit zum Punkteabbau. Bei der Teilnahme an einem FES und einem Punktestand von 1 bis 5 Punkten wird dir ein Punkt abgezogen. Allerdings ist dieser Punktabzug nur alle fünf Jahre möglich. Bei einer höheren Punktezahl kannst du ebenfalls teilnehmen, aber es werden keine Punkte abgezogen.

Wie verläuft das FES?

Das Seminar besteht aus einer verkehrspädagogischen und einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme.

Der verkehrspädagogische Teil umfasst zwei Module zu je 90 Minuten und wird als Einzelmaßnahme oder in Gruppen mit bis zu sechs Teilnehmern in der Fahrschule von einem geschulten Fahrlehrer durchgeführt.

Beim Verkehrspsychologen verbringst du zusätzlich zwei Einzel-Sitzungen zu je 75 Minuten. Zwischen den Sitzungen müssen mindestens 3 Wochen Abstand liegen.

Nachdem du beides absolviert hast, bekommst du eine Teilnahmebescheinigung. Diese solltest du innerhalb von zwei Wochen bei der Fahrerlaubnisbehörde einreichen.

 

Es gibt leider einige Fehler, die dir in deiner praktischen Prüfung nicht verziehen werden und zum Durchfallen führen.

Finde deine Fahrschule

Egal welche Art von Ordnungswiedrigkeiten oder Straftaten - damit es erst gar nicht zu Verkehrsverstößen kommt, findest du in unserer Suche Fahrschulen in deiner Umgebung, die dich durch professionellen Theorie- und Praxisunterricht sicher auf die Straße bringen.