Tipps für das Beratungsgespräch

Bevor du dich für eine Fahrschule entscheidest, solltest du versuchen, dir ein möglichst genaues Bild von ihr zu machen. Am besten geht das, indem du ein Beratungsgespräch dort vereinbarst. Hier hast du die Möglichkeit, deine Fragen zu stellen und bekommst zudem einen guten Eindruck von den "weichen" Faktoren, Stichwort Bauchgefühl. 

Im Folgenden haben wir dir ein paar Tipps für das Gespräch zusammengestellt.

 

Teenager meldet sich in Fahrschule an.

Beim Beratungsgespräch betrittst du deine Fahrschule das erste Mal. Sei daher besonders aufmerksam. Gefällt dir das Schaufenster? Ist die Einrichtung und das Ambiente so, dass du dich hier wohlfühlst, z. B. im Theorieunterricht? Wirst du freundlich begrüßt? Ist dir dein Gegenüber sympathisch? Ist er offen und geht auf deine Fragen ein?

Im Beratungsgespräch solltest du versuchen, möglichst viel über die Fahrschule und ihre Leistungen zu erfahren. Hierzu zählt beispielsweise den Ablauf der Ausbildung, die Öffnungs- und Theoriezeiten, die Ausbildungsfahrzeuge, deine möglichen Fahrlehrer, oder Standorte. Überlege dir am besten bereits vor dem Termin, was dir besonders wichtig ist. Möchtest du beispielsweise eine Fahrlehrerin haben? Kannst du Theoriestunden nur zu bestimmten Zeiten besuchen? Unser Tipp: Nehme dir eine Stichwort-Liste mit, damit du nichts vergisst.

Natürlich sind die Preise ein wichtiges Thema für dich. Lass dir erklären, wie sie sich zusammensetzen und was im Preis enthalten ist. Vergiss dabei aber nie, dass dir die Fahrschule zum jetzigen Zeitpunkt keinen fixen Endpreis nennen kann. Dieser ist nämlich auch davon abhängig, wie viele Fahrstunden du am Ende tatsächlich benötigst.

Bitte sei dir bei den Preisen aber auch immer bewusst, dass eine gute Qualität in der Ausbildung immer auch ihren Preis hat. Das bedeutet konkret: Wenn du nur auf den Preis schaust, kann es dir passieren, dass du nicht nur einen schlechten Start in dein Autofahrerleben hast, weil du dich unsicher auf der Straße fühlst, sondern auch, dass du im schlimmsten Fall deine Prüfung(en) wiederholen musst. Das verursacht Kosten, so dass du am Ende doch nicht billiger rauskommst.

Hat dich die Fahrschule sofort überzeugt, ist das natürlich der Idealfall und du kannst das deiner Fahrschule noch vor Ort mitteilen und die weiteren Schritte in die Wege leiten. Brauchst du noch ein bisschen Bedenkzeit, scheue dich nicht davor, das auch zu sagen. Deine potenzielle neue Fahrschule wird Verständnis dafür haben und du kannst dir zu Hause das Besprochene noch einmal ganz in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Spreche mit deiner Familie und Freunden. Vielleicht kennst du auch jemanden, der seinen Führerschein dort gemacht hat. Dann lass dir von seinen Erfahrungen berichten. Und wenn du dir dann sicher bist, kann es auch gleich losgehen.

Nach der erfolgreichen Prüfung geht es mit dem Führerschein ab in die Freiheit.

Finde deine Fahrschule

Wage jetzt den ersten Schritt zum Führerschein! Entdecke in unserer Suche eine Fahrschule in deiner Nähe und bereite direkt den nächsten Schritt vor und frage ein Beratungsgespräch an!