Der Krankenwagen-Führerschein

Einen Krankenwagen zu fahren ist eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe. Schließlich gilt es, möglichst schnell am Unfallort und von dort ins Krankenhaus zu kommen, ohne dabei andere Teilnehmer im Straßenverkehr in Gefahr zu bringen.

Zwar gibt es keinen speziellen "Krankenwagen-Führerschein", ein bisschen mehr als "nur Fahren" zu können, gehört aber schon dazu, wenn du mit Blaulicht hinter dem Steuer sitzen möchtest.

Zwar gibt es keinen speziellen "Krankenwagen-Führerschein", ein bisschen mehr als "nur Fahren" zu können, gehört aber schon dazu.

Wichtige Infos

Für den "Krankenwagen-Führerschein" musst du mindestens 19 Jahre alt sein und mindestens ein Jahr Fahrpraxis haben. Mit der Führerscheinklasse C1 bist du bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres befristet. Länger kannst du als Fahrer eines Rettungswagens also nicht arbeiten.

Bei manchen Rettungsdiensten ist es nötig, dass du eine gute Ortskenntnis besitzt. Schließlich soll der Krankenwagen auf dem schnellstmöglichen Weg zum Ziel kommen. Des weiteren werden Kenntnisse in Erster Hilfe verlangt. Einzelne Arbeitgeber setzen sogar eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung voraus, damit auch der Fahrer des Krankenwagens im Zweifelsfall Hilfe leisten kann.

Für das Steuern eines Krankenwagens benötigst du einen Personenbeförderungsschein. Mehr Informationen über diesen erfährst du hier.

Voraussetzung für den Krankentransport

Die meisten Krankentransporter haben heutzutage ein Gewicht von über 3,5 Tonnen, was bedeutet, dass der Führerschein der Klasse B  nicht ausreicht. Es wird der C1 Führerschein benötigt. Alle Infos zur Führerscheinklasse C1 findest du hier.

Für den Krankenwagen wird der C1 Führerschein benötigt.
In den Fahrstunden lernst du, was du fürs spätere Autofahren brauchst und gewinnst Sicherheit für die Prüfung.

Finde deine Fahrschule

Du möchtest einen sogenannten Sonderführerschein machen, weißt aber noch nicht wo? Dann schau doch mal in unsere Suche, finde Fahrschulen in deiner Nähe und erkundige dich dort über die angebotenen Sonderführerscheine.