Führerscheinklasse C1

Der Einstieg in die gewerbliche Güterbeförderung

Wer beruflich oder privat einen schweren Lkw fahren möchte, muss eine Führerscheinausbildung der Klasse C1 absolvieren. Sie gilt vor allem als Einstieg in die gewerbliche Güterbeförderung und berechtigt zum Fahren von "Brummis" zwischen 3.500 kg und 7.500 kg. Davor müssen aber einige Voraussetzungen zwingend erfüllt sein. Zum einen musst du mindestens 18 Jahre alt und im Besitz eines Klasse B Führerscheins sein. Zum anderen benötigt man für den C1 Führerschein, wie bei allen anderen C Klassen, eine ärztliche und augenärztliche Untersuchung. Zur gewerblichen Nutzung muss man zudem seit dem 10.09.2009 eine Grundqualifikation nachweisen. Alle weiteren wichtigen Informationen sind auf dieser Seite für dich zusammengefasst.

Genug vom kleinen Pkw? Mach den C1 Schein!
Steig mit dem C1 Führerschein ein in die Welt der gewerblichen Güterbeförderung.

Allgemeine Informationen zum C1 - Führerschein

  • Mindestalter: Für das Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse C1 musst du mindestens 18 Jahre alt sein. 
  • Unterlagen/Dokumente: Erforderlich sind ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, biometrisches Passbild, Erste-Hilfe-Kurs, augenärztliches Zeugnis, ärztliches Zeugnis über die körperliche und geistige Eignung.
  • Befristung: Alle "Lkw-Klassen" werden nur für 5 Jahre erteilt. Zum Verlängern müssen erneut ärztliches und augenärztliches Zeugnis vorgelegt werden..
  • Prüfungen: Trotz B-Führerschein müssen für die Klasse C1 erneut eine Theorieprüfung und eine praktische Prüfung abgelegt werden.
  • Das darfst du mit dem C1-Führerschein fahren: Kraftfahrzeuge, ausgenommen der Klassen AM, A1, A2, A, D1 und D mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3.500 kg bis 7.500 kg.
  • Anhängerregelung: zulässiges Gesamtgewicht nicht über 750 kg.
  • Diese Führerscheinklassen erhältst du automatisch: keine.
  • Eignungsprüfung: Zur Erteilung oder Verlängerung des C1-Führerscheins muss im Vorfeld eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden. Diese umfasst Untersuchungen zur körperlichen und geistigen Eignung. Wie so eine Bescheinigung aussieht, kannst du hier nachsehen.
  • Besonderheiten: Möchtest du den Lkw zur gewerblichen Güterbeförderung nutzen, ist der Besitz einer Grundqualifikation nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) Pflicht. Ohne diese darfst du zwar Lkw der Klasse C1 fahren, allerdings nicht in gewerblicher Hinsicht. Mehr Informationen findest du unter "Häufige Fragen" auf dieser Seite.
  • Weitere Besonderheit: Wer Fahrzeuge der C1 Klasse gewerblich nutzen möchte, muss nach der Grundqualifikation alle 5 Jahre an einer Weiterbildung teilnehmen.

Alles zur C1 Ausbildung

Theorie

Der Theorieunterricht umfasst insgesamt 6 Doppelstunden à 90 Minuten Grundstoff und 6 Doppelstunden à 90 Minuten klassenspezifischen Zusatzstoff (2 Doppelstunden für den Fall, dass man bereits im Besitz der Klasse D1 oder D ist).

Die Theorieprüfung umfasst 30 Fragen. Dabei dürfen 10 Fehlerpunkte nicht überschritten werden, sonst ist man durchgefallen. Zu beachten ist außerdem, dass man bei falscher Beantwortung von 2 Fragen mit einer Wertigkeit von 5 Fehlerpunkten zwar genau die magische Grenze von 10 erreicht, in diesem Fall aber dennoch durchgefallen ist. Die Prüfung kann frühestens 3 Monate vor dem 18. Geburtstag abgelegt werden. 

Praxis

Die Gesamtzahl der Fahrstunden hängt immer vom individuellen Lernfortschritt des Fahrschülers ab. Allerdings gibt es auch für die C1-Führerscheinklasse eine gewisse Anzahl an Pflichtstunden:

  • 3x Überlandfahrt à 45 Minuten
  • 1x Autobahnfahrt à 45 Minuten
  • 1x Nachtfahrt à 45 Minuten

In der Prüfung muss der Bewerber nachweisen, dass er über die zur sicheren Führung eines Kfz der Klasse C1 erforderlichen technischen Kenntnisse einer umweltbewussten Fahrweise verfügt sowie zu ihrer praktischen Anwendung fähig ist. Sie besteht aus:

Teil I:  Abfahrtkontrolle
Teil II: Prüfungsfahrt, Grundfahraufgaben

Die Gesamtzahl der Fahrstunden hängt immer vom individuellen Lernfortschritt des Fahrschülers ab.

Kosten für den C1 Führerschein

Eine pauschale Aussage über die Gesamtkosten des Führerscheins der Klasse C1 kann nicht getroffen werden. Sie übersteigen jedoch die Kosten eines B Führerscheins deutlich. Bei den folgenden Angaben handelt es sich um geschätzte Werte. Diese können je nach Region, Fahrschule und individuellem Fortschritt des Fahrschülers variieren.

Die Kosten bei 10 Übungsfahrten und 5 Sonderfahrten für den C1-Führerschein belaufen sich auf ca. 2.200 €

Beachte:
Zur gewerblichen Nutzung ist eine Grundqualifikation notwendig. Die Kosten hierfür belaufen sich auf weitere 2.000 - 3.000 €.

Der Lkw-Führerschein ist im Normalfall teurer als der B-Führerschein.
Die Frage nach den Kosten kann nicht pauschal beantwortet werden.

Durchschnittskosten:

  • Führerscheinantrag (50 €)
  • Anmeldegebühr Fahrschule (100 €)
  • Erste-Hilfe-Kurs (30 €)
  • Ärztliche Bescheinigung (70 €)
  • Sehtest vom Augenarzt (6 €)
  • Biometrisches Passbild (5 €)
  • Grundgebühr theoretische Ausbildung (500 €)
  • Praxisgebühr Fahrschule (250 €)
  • Praxisgebühr TÜV (150 €)
  • Theoriegebühr Fahrschule (50 €)
  • Theoriegebühr TÜV (20 €)
  • Sonderfahrten (75 € pro Fahrstunde)
  • Übungsstunde (65 € pro Fahrstunde)
  • Fahrzeugunterweisung (30 €)

Häufige Fragen

Da die Anforderungen an gewerbliche Lkw-Fahrer stetig gestiegen sind (z.B. Kenntnis von Lizenzen, Bedienung von Spezialfahrzeugen, Verantwortung für hochwertige Ladung, Umgang mit schwierigen Kunden, Stress und Belastung), ist der Nachweis einer sogenannten Grundqualifikation unabdingbar. Eine einfache Führerscheinausbildung reicht nicht aus. Gleiches gilt ebenfalls für Busfahrer. 

Die Europäische Union hat deshalb beschlossen, dass beim Erwerb der Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C nach dem 09.09.2009 (10.09.2008 für Busfahrer) diese Grundqualifikation nachzuweisen ist. Besitzt du sie nicht, darfst du zwar Kfz dieser Klassen privat fahren, aber nicht mehr zur gewerblichen Güterbeförderung. Sie kann auf drei Arten erworben werden:

  • Berufsausbildung: Ausbildung zum staatlich anerkannten Ausbildungsberuf "Berufskraftfahrer-/in"
  • Lehrgang: Sogenannte beschleunigte Grundqualifikation (140 Stunden à 60 Minuten) mit einer 90 minütigen Theorieprüfung
  • Grundqualifikation: Hier besteht keine Ausbildungspflicht, du musst jedoch zwei umfangreiche Prüfungen absolvieren (Theorie 240 Minuten, Praxis 210 Minuten).

Als Nachweis für eine gültige Grundqualifikation und Weiterbildung werden im Führerschein im Feld 12 die Schlüsselzahl 95 und das Ablaufdatum eingetragen (z.B. 95, 03.08.2018). Solltest du eine Grundqualifikation anstreben findest du alle Informationen dazu auf www.eu-bkf.de.

Weil sich Gesundheit und Sehvermögen möglicherweise verschlechtern können, wird die Fahrerlaubnis der Klasse C1 (ausgetellt ab 19.01.2013) auf 5 Jahre befristet. Dies gilt übrigens auch für die Klassen C1E, C und CE. Führerscheine, die vor diesem Stichtag ausgestellt wurden sind bis zum 50. Lebensjahr gültig. Erst dann erfolgt die Befristung auf 5 Jahre. Das Ablaufdatum findest du auf der Rückseite des Führerscheins (Spalte 11). Zur Verlängerung musst du wieder Bescheinigungen über die ärztliche und die augenärztliche Untersuchung vorlegen. 

Tipp: 

  • Kümmere dich 2 bis 3 Monate vor Ablauf der Frist um die Verlängerung.
  • Wer nach Ablauf der Frist noch Kraftfahrzeuge der C Klassen führt, begeht eine Straftat (Fahren ohne Fahrerlaubnis!). 

Führerscheine der Klasse C1, die seit dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, beinhalten nicht mehr ohne weiteres das Recht zur Personenbeförderung. Bislang durften mit der Klasse C1 Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 kg bis 7.500 kg gefahren werden, auch wenn sie zur Beförderung von 8 Personen (außer dem Fahrer) ausgelegt und gebaut wurden. Wegen der am 28. Dezember 2016 in Kraft getretenen EU-Vorgabe ist hierfür nun zusätzlich die Klasse D1 (Kleinbus) erforderlich. Diese Regelung gilt übrigens auch für die Führerscheinklasse C.

Weißer Lkw fährt über ländliche Straße bei schönem Wetter

Finde deine Lkw-Fahrschule

Um jetzt den Einstieg in die gewerbliche Güterbeförderung zu finden, lass dir in unserer Suche direkt Fahrschulen in deiner Nähe anzeigen, die dich auf deinem Weg unterstützen!