Sommerreifen

Die wichtigsten Fragen beantwortet


Sommerreifen – schon der Name sagt ziemlich eindeutig, wann dieser Reifen auf das Auto gehört – natürlich im Sommer. Aber warum benötigt man denn überhaupt verschiedene Reifen für die Sommer- und Wintersaison?
Ganz einfach – der Sommerreifen hat eine wesentlich härtere Gummimischung als der Winterreifen. Das hat folgenden Grund:
Die weichere Mischung kann und soll verhindern, dass der Reifen bei den höheren Temperaturen im Sommer weich und schwammig wird.
Bei der Herstellung dieses Hightec-Produktes hat jeder Hersteller natürlich so seine eigene Technologie. Deshalb gibt es auch bei Sommerreifen wesentliche Unterschiede, die entscheidend für das Fahrzeug sein können und Typabhängig sind.
Da Sommerreifen mit der entsprechenden Mischung bei heißeren Temperaturen nicht so weich werden, ist der Abrieb des Profils nicht so groß und der Reifen wird nicht so schnell abgefahren.

Sportliche Breitreifen für Leistungsstarke Motoren und Autos haben eine etwas weichere Gummimischung als beispielsweise beim alltägliche Nutzfahrzeug.
An den Reifenflanken kann man alle wichtigen Daten und Kenngrößen ablesen. Die hier angegebene Bezeichnung „Treatwear“ spezifiziert zum Beispiel die Abriebfestigkeit des Reifens. Das bedeutet also, je höher dieser Wert ist, je härter ist die Mischung.

Zu harte Gummimischungen sind zwar sehr belastbar, haben allerdings auch ihre Nachteile. Genauer gesagt verschlechtern sich mit zunehmender Festigkeit die Bodenhaftung, der Nässegriff und der Bremsweg. Wenn dann zu Fahrtbeginn die Reifen auch noch kalt sind, ist äußerste Vorsicht geboten.
Sommerreifen mit einer weicheren Gummimischung haften allerdings optimal – kleiner Nachteil – die Kilometerleistung verringert sich erheblich. Doch Sicherheit geht vor!
Achtung - absolutes Tabu sind Sommerreifen im Winter!

Bei kalten Temperaturen lässt ihre Haftfähigkeit extrem nach. Auch die wesentlich geschlosseneren Profilblöcke sind für den Winter, auf Straßen mit Schnee und Eis keinesfalls geeignet.
Es gibt für jede Temperatur und Wetterlage die entsprechenden Reifen, die außer ihrer Festigkeit auch entsprechenden Schutz beim Fahren bieten. Je nach Fahrzeugtyp sollte man sich nun vorab bei seinem Auto- oder Reifenhändler nach der optimalen Variante für sein Auto erkundigen.

Weiterführende Informationen: