Null-Promille-Regel in der Führerschein-Probezeit

Die Null-Promille-Grenze

In der Probezeit wird genauer hingesehen als bei Autofahrern, die bereits längere Zeit einen Führerschein besitzen. Besonders wichtig ist dabei das Einhalten der Grenze von Null-Promille während der Probezeit.

Während nach Ablauf der Probezeit (aber erst ab dem 21. Lebensjahr!) eine Promille-Grenze von 0,5 gilt, gilt im Laufe der Probezeit immer Null Promille. Zudem gilt die Null-Promille-Regel für alle Autofahrer vor Erreichen des 21. Lebensjahres. Damit sind sowohl die normalen Fahranfänger als auch die Inhaber eines Führerscheins mit 17 von der Regelung betroffen.

Wer gegen die Regel der Null Promille beim Fahren verstößt, der wird zur Nachschulung für Fahranfänger geschickt. Bei besonders gravierenden Verstößen ist der Führerschein für längere Zeit weg und / oder die Probezeit verlängert sich auf vier Jahre.








Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Probezeit beim Führerschein...