Personenbeförderungsschein verloren

Seinen Personenbeförderungsschein zu verlieren, dafür gibt es verschiedene Gründe.

Der Führerschein zur Fahrgastbeförderung kann:

  • verloren gehen
  • geklaut werden
  • aberkannt werden

Wenn der Personenbeförderungsschein verloren geht oder gestohlen wird, sollte dies möglichst umgehend gemeldet werden. Eine Ersatzausstellung ist dann unbedingt notwendig, da der Führerschein zur Fahrgastbeförderung bei gewerblichen Fahrten grundsätzlich mitzuführen ist. Eine solche erneute Ausstellung des Personenführerscheins kostet natürlich Geld, wie viel, ist am besten bei der zuständigen Behörde direkt zu erfragen.

Und dazu ein Tipp: Wenn der Führerschein zur Fahrgastbeförderung durch einen Diebstahl verloren geht, kann bei der Hausratversicherung nachgefragt werden, ob die Kosten für die Neuausstellung des Personenbeförderungsscheins von der Versicherung eventuell übernommen werden.


Ein Personenbeförderungsschein kann jedoch auch aberkannt werden, beispielsweise durch:


Eine Straftat ist erfolgt und die Berechtigung zur gewerblichen Fahrgastbeförderung entfällt. Hierbei sollte man möglichst direkt bei der zuständigen Behörde nachgefragt werden nach erfolgtem Urteil oder Strafbescheid. Wird dies nicht getan und wird weiter der Fahrgasttransport vorgenommen, könnte dies empfindlich geahndet werden.

Der Führerschein musste wegen zu vieler Punkte in Flensburg oder aufgrund eines gravierenden Verstoßes gegen die Straßenverkehrsverordnung abgegeben werden. Wer keinen Führerschein mehr hat, hat natürlich auch keine Erlaubnis mehr, gewerblich Personen zu befördern. Dann Fahrgäste zu befördern, obwohl keine Genehmigung mehr dazu besteht durch den abgenommenen Führerschein, wird richtig teuer und könnte, im schlimmsten Falle, dazu führen, seinen Personenbeförderungsschein nicht mehr zurück zu erhalten.

Zudem dürfte dann auch, wenn die Kfz-Versicherung hart durchgreift, bei einem selbst verschuldeten Unfall der Versicherungsschutz wegfallen, was schlimmstenfalls bedeutet: auf Jahrzehnte für Verletzte zahlen zu müssen und ein ständige Belastung durch die finanzielle Wiedergutmachung der Sachschäden im eigenen Geldbeutel spüren zu müssen.







Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Personenbeförderungsschein...