Feste Werkstattbindung in einer KFZ-Versicherung?

Bis zu 20% bei der KFZ-Versicherung sparen

Einige Versicherungsunternehmen bieten ihren Kunden Rabatte auf die KFZ-Versicherung an, wenn sie sich auf die Bindung an eine bestimmte Werkstatt einlassen. Die Rabatte können hier bis zu 20 Prozent betragen, was natürlich gerade für einen Fahranfänger ein beträchtlicher Betrag ist, da er ja noch keinen Schadensfreiheitsrabatt gewährt bekommt. Dabei sollte man sich jedoch bewusst sein, dass man auf der einen Seite bei einer Werkstattbindung zwar einiges an Geld sparen kann, der Schuss möglicherweise in die völlig falsche Richtung gehen kann. Die Verbraucherzentrale NRW hat bereits im vergangenen Jahr - 2007 - darauf hingewiesen, dass es bei einem Neuwagen dann zu einem Verlust der Garantie kommen kann, wenn in den vertragsgebundenen Werkstätten keine Originalteile eingebaut werden, weil es sich meist um keine Vertragswerkstätten des Fahrzeugherstellers handelt. Aber auch bei nicht mehr neuen Wagen, die jedoch eine kilometergebundene Garantie haben und nur selten gefahren werden, kann es durch die Werkstattbindung zu einem Garantieverlust kommen. Darauf sollte unbedingt geachtet werden. Sollte die Versicherungsgesellschaft in ihrem werkstattgebundenen Rabatt keine Vertragswerkstätten des Herstellers haben, sollte man besser auf diese Beitragsermäßigung bei der KFZ-Versicherung verzichten. Da ist es bei weitem besser, den regulären Tarif zu bezahlen und dafür sicher zu sein, dass der gefahrene Wagen auch weiter die Herstellergarantie behält.


Tipp:





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema KFZ-Versicherung für Fahranfänger...