Wechsel der KFZ-Versicherung leicht gemacht

Wie man richtig Wechselt. Auch als Fahranfänger...

Etwas Einfacheres gibt es kaum. Wichtig ist dabei nur, zwei Punkte zu beachten. Erstens die Kündigungsfrist und die richtige Form der Kündigung. Zweitens: Eine neue KFZ-Versicherung sollte VOR der Kündigung bereits abgeschlossen sein für die Zeit Versicherungsende. Eine KFZ-Versicherung läuft grundsätzlich bis zum 31. Dezember, kann aber mit einer einmonatigen Frist gekündigt werden. Die Kündigung muss dann bis zum 30. November das Versicherungsunternehmen erreicht haben, und zwar in schriftlicher Form. Am sichersten ist es immer, den Brief ein paar Tage vor abzusenden und dann per Einschreiben, damit man sicher gehen kann, dass die Kündigung der KFZ-Versicherung auch rechtzeitig bei der Versicherung eingetroffen ist. Damit erspart man sich unnötigen Ärger, unter anderem in der Form, dass man bei einem nicht fristgerechten Eintreffen des Kündigungsschreiben noch weitere zwölf Monate an eine möglicherweise teure KFZ-Versicherung gebunden ist, während man längst eine günstige gefunden hat.

Was aber auch wichtig ist: Bevor man seine aktuelle KFZ-Versicherung kündigt, sollte man bereits eine neue abgeschlossen haben. Hat man dies nicht und hat dann aus irgendwelchen Gründen das Problem, eine neue KFZ-Versicherung zu finden, steht man möglicherweise ohne jegliche Versicherung für sein Fahrzeug da. Und wenn man diese nicht hat, darf das Auto keinen einzigen Millimeter weit bewegt werden.


Tipp:





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema KFZ-Versicherung für Fahranfänger...