Teilkasko für Fahranfänger

Der Begriff Teilkasko erklärt

Die Teilkaskoversicherung ist eine freiwillige Zusatzversicherung für Fahrzeughalter und übernimmt einen Teil der Schäden, die am eigenen Fahrzeug entstehen können. Wer einen Versicherungsschutz darüber hinaus will, der benötigt eine Kaskoversicherung mit Vollkasko. Die Teilkasko übernimmt die Schäden durch Explosion oder Brand, Diebstahl wie auch Einbruchdiebstahl ebenso wie Raub. Weiter übernimmt die Teilkaskoversicherung die Schäden, welche durch eine unmittelbare Einwirkung von Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung oder Sturm. In der Schadensabdeckung durch die Teilkasko ist auch enthalten, wenn die Schäden durch eine dieser Naturgewalten durch das Werfen oder Fallen von Gegenständen auf das Fahrzeug verursacht werden. Nicht enthalten sind jedoch die Schäden, die durch ein Fahrverhalten oder Verhalten des Fahrers entstehen, und die auf einer der genannten Naturgewalten herbeigeführt wird. Auch übernommen werden von der Teilkasko die Schäden, die bei einem Zusammenstoß mit Haarwild geschieht, wenn das Auto dabei bewegt wird. Haarwild ist jedoch nur jenes Wild, das nach dem BJagdG als Haarwild gilt. Weiter übernommen werden Glasbruchschäden, Schmorschäden an der Verkabelung durch einen Kurzschluss. Auch die Schäden durch Marderbiss werden von der Teilkasko übernommen, jedoch nur die unmittelbaren Schäden, nicht die Folgeschäden.


Tipp:





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema KFZ-Versicherung für Fahranfänger...