Theorieprüfung durchgefallen

Und nun? Wie es weiter geht...

Es kann jedem passieren: Die Theorieprüfung ist nicht bestanden, zu viele Fehler wurden gemacht, und nun ist man durchgefallen. Das hört sich schlimm an, wirft aber nur neue Kosten auf für die neue Prüfung. Nicht aber für die Unterlagen, die benötigt werden im Vorfeld und die wir im Punkt „Theoretische Führerscheinprüfung mit Kosten und Zulassungsvoraussetzungen“ alle aufgeführt haben.

Also bedeutet durchgefallen bei der Theoretischen Führerscheinprüfung erst einmal eines: Die Prüfung muss noch einmal bezahlt werden. Dies sind bei den Prüfungsbogen in deutscher Sprache 11,07 Euro, bei der Nutzung fremdsprachiger Boden in der Theorieprüfung 35,11 Euro.

Wiederholen der Theorieprüfung

Wichtig ist jedoch, dass die Wiederholung der Theoretischen Prüfung binnen eines Jahres nach Antragsbestätigung durch die Führerscheinbehörde erfolgt. Weiter ist wichtig: Wer drei Mal durch die Theorie rasselt beim Führerschein Klasse B, der muss bis zur nächsten Prüfungsabnahme drei Monate warten. Dies ist gesetzlich geregelt. In der Regel ist dies jedoch kein Problem, da der Führerscheinantrag sowieso erst kurz vor der Theorieprüfung gestellt wird und man damit genug Luft hat, um die Theorieprüfung zu machen. Nach dem Durchfallen sollte man sich auf jeden Fall nach dem Warum fragen. Waren die Fragen zu schwer? Waren die Fragen zu wenig verständlich? Wurden Leichtsinnsfehler gemacht? War der Stress zu viel und man ist nicht wegen der mangelnden Kenntnis und wegen zu wenig Lernen durchgefallen, sondern weil Prüfungsangst vorlag?

Mögliche Ursachen

Wenn Angst vor der Prüfung der einzige Grund ist, aber genug gelernt wurde, dann sollte man sich mit dem Thema Streßbewältigung beschäftigen und vielleicht dadurch eine bessere Ausgangsposition für die Prüfung schaffen. Denn gerade wer einmal durchgefallen ist, wird beim nächsten Mal mit Sicherheit noch nervöser sein, wenn er sich nicht mit seiner Angst vor Prüfungen auseinander setzt. Liegt das Durchfallen jedoch an der mangelnden Kenntnis, dann ist eines wichtig: Lernen, lernen, lernen. Wenn man die Fragen nicht versteht – oder die Antworten, dann den Fahrlehrer ansprechen, wo das Verständnisproblem liegen könnte. Die Prüfungsbogen zum Selbstlernen gibt es übrigens auch ganz bequem in unserem online Lernsystem. Gerade wenn man Schwierigkeiten mit den Fragen hat, sollte man so viel wie möglich zuhause selbst lernen. Und wenn es gar nicht anders geht: Auswendiglernen hilft hier sehr und bewirkt manchmal wahre Wunder! Letztlich ist das nichts Anderes als das Pauken von Vokabeln – und der Zweck heiligt hier deshalb auch die Mittel.

Fehlerpunkte bis zum Durchfallen

Wichtig ist bei der Theorieprüfung: Es dürfen bis zu zehn Fehlerpunkten gemacht werden. Erst ab elf Punkten ist man draußen. Anders liegt der Fall jedoch, wenn man zwei Fragen mit je fünf Fehlerpunkten versägt. Dann ist man trotz des erlaubten Fehlermaximums durchgefallen aufgrund der Relevanz der 5er Fragen bei der Theoretischen Führerscheinprüfung in der Klasse B.


Tipp:





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Die Führerscheinprüfung...