Autoführerschein - Der Führerschein Klasse B für PKW

Der Autoführerschein - Führerschein der Klasse B

Bevor einem Fahrschüler der Führerschein ausgehändigt wird, muss er an einer umfassenden Ausbildung teilnehmen. An diese schließen sich die theoretische und die praktische Prüfung an, nach der Bestehen der Führerschein übergeben wird.

In der heutigen Zeit ist es unabdingbar, individuell mobil und flexibel zu sein. Eine der Voraussetzung hierfür wird durch den Autoführerschein gebildet. Aus diesem Grunde wollen viele Jugendliche möglichst frühzeitig die Prüfung für den Erwerb des Führerscheins ablegen. Der "Führerschein mit 17", einem Prüfzeugnis, das zum begleiteten Führen eines Kraftfahrzeugs berechtigt, ist daher ausgesprochen beliebt und inzwischen in allen Bundesländern Deutschlands und in Österreich zulässig.

Um die richtige Fahrerlaubnis zu erwerben, muss der Prüfling 18 Jahre alt sein, die Ausbildung kann bereits vor dem 18. Geburtstag aufgenommen werden. Neben dem Altersnachweis sind noch weitere Vorbedingungen, etwa ein bestandener Sehtest und der Beleg über eine Teilnahme an einem Kurs zur Notfallhilfe am Unfallort, beizubringen. Die formalen Anforderungen an den Erwerb des Autoführerscheins sind in der Bundesratdrucksache 531/10 im Detail zusammengestellt.

Die Führerscheinausbildung beinhaltet eine vorgeschriebene Anzahl an theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden, die nicht unterschritten werden darf. Auch Fahrten unter besonderen Bedingungen, etwa in der Dunkelheit oder auf der Autobahn, sind im Ausbildungsprogramm vorgeschrieben und verpflichtend. Vor der praktischen Fahrprüfung wird das theoretische Wissen des Fahrschülers geprüft. Hierzu wird ein computergestützter Multiple-Choice-Test vorgenommen. Wird die theoretische Prüfung nicht bestanden, so entfällt der praktische Teil, denn der Prüfling darf dann an dieser nicht teilnehmen.

Nach bestandenem Theorietest wird die Prüfungsfahrt vorgenommen, bei der der Fahrschüler vom Fahrlehrer und von einem unabhängigen Prüfer begleitet wird. Auf einer Fahrt im Straßenverkehr muss er sein Fahrkönnen und seine praktischen Kenntnisse der Straßenverkehrsordnung unter Beweis stellen. Nach bestandener Fahrprüfung wird ihm der begehrte Führerschein vom Prüfer ausgehändigt.

Weiterführende Informationen:


Du hast noch Fragen?
In unserem Forum wird dir schnell und kompetent weitergeholfen...

zum Forum