Gabelstaplerführerschein – sicheres Arbeiten mit Flurförderfahrzeugen

Ein Gabelstapler findet heutzutage in allen erdenklichen Bereichen Einsatz: Er wird im Groß- und Einzelhandel genutzt, im Speditionswesen und auf Baustellen. Damit im Umgang mit einem Gabelstapler keine Unfälle passieren, gibt es den Gabelstaplerführerschein. Zwar ist er kein amtliches Dokument wie zum Beispiel der Kfz-Führerschein; wer in seinem Beruf Umgang mit dem Gabelstapler hat, wird den Gabelstaplerführerschein aber vorweisen müssen, um die gewünschte Stelle zu bekommen. Insbesondere im Falle eines Unfalles muss sonst möglicherweise der Arbeitgeber für entstandene Sachschäden haften, während diese Kosten bei einem zum Gabelstaplerfahrer ausgebildeten Mitarbeiter durch die Haftpflichtversicherung getragen werden können.

Wo bekommt man den Gabelstaplerführerschein?

Der Gabelstaplerführerschein, teilweise auch als Führerschein für Flurförderfahrzeuge bezeignet, wird von privaten Institutionen wie der DEKRA oder dem TÜV ausgestellt. Dazu muss man vorher an einem mehrstündigen Seminar teilnehmen, in dem das notwendige theoretische und praktische Wissen vermittelt werden. Viele Schulen bieten Seminare zum Gabelstaplerführerschein einschließlich Prüfung an, die nur einen einzigen Tag oder ein Wochenende dauern. Zu den Ausbildungsinhalten gehören unter anderem rechtliche Grundlagen zum Umgang mit dem Gabelstapler, der Aufbau und die Funktion solcher Geräte, Standgeräte und Umgang mit Last sowie Fahrübungen. Nach dem Unterricht kommt die Prüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht.

Wer kann den Führerschein zum Gabelstaplerfahrer machen?

Grundsätzlich kann jeder den Gabelstaplerführerschein machen, der mindestens 18 Jahr alt ist. Deutsche Sprachkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich, da man die theoretische Prüfung in der Regel auch in einer ganzen Reihe von Fremdsprachen ablegen kann. Wichtiger ist, dass man körperlich und geistig auch geeignet ist, einen Gabelstapler zu fahren. Deshalb muss man vor der Anmeldung zur Prüfung ein entsprechendes Attest vom Arzt vorlegen.

Die Kosten für den Gabelstaplerführerschein liegen je nach Vorkenntnissen und Umfang der Ausbildung bei etwa 200 Euro. Wer den Führerschein im Auftrag des Arbeitgebers macht, kann die Kosten dafür unter Umständen von ihm erstattet bekommen.