Beitrag hinzufügen

Thema: Durchfallen wegen Einparken?


Nr. 1
Vor 8 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

Hallo!

Ich habe nun bald meine praktische Prüfung... klappt alles schon relativ gut nur noch ein paar kleine Sachen sind verbesserungswürdig...

So auch das Einparken..

Könnte ich denn wegen dem Einparken in der Prüfung durchfallen?

Ich meine ich will ja noch üben und werde es auch noch aber ums 100% perfekt zu machen bräuchte ich sicher noch ne menge Stunden.. ich denke das wird nicht nur mir so gehen..

Was habt ihr für Erfahrungen?

Grüß'Le



Nr. 2
Vor 8 Jahren
Constantin
Experten Mitglied
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 638

Hallo,

also prinzipiell kannst du schon Durchfallen, wenn du nicht einparken kannst. Es gehört eben auch zum Autofahren dazu, das Auto verkehrssicher parken zu können...wie man eben auch durch enge Straßen oder Baustellen fahren muss.

In der Prüfung ist es aber so, dass es ganz auf den Prüfer ankommt. Wenn der Prüfer merkt, dass du überhaupt nicht einparken kannst bzw. Stunden brauchen würdest, lässt er dich mit großer Wahrscheinlichkeit durchfallen. So hast du ja auch nur drei Korrekturzüge für den Einparkvorgang.

Merkt der Prüfer allerdings, dass es an der Aufregung liegt oder dir lediglich die praktische Erfahrung fehlt, hast du gute Chancen, dass du trotzdem die Prüfung bestehst. Sofern der Rest denn glatt läuft.

Es liegt aber tatsächlich am Prüfer, wie er deine Unsicherheit beim Parken einschätzt und wie tolerant er insgesamt ist. Pauschal beantworten kann man deine Frage also leider nicht.

Es ist ja auch gar nicht so, dass man während der Prüfung perfekt einparken können soll. Es geht eben nur darum, dass man das Auto einigermaßen zügig und sicher in eine Parklücke manövrieren kann. Also kein Grund um sich nervös zu machen

Liebe Grüße,
Constantin



Nr. 3
Vor 8 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

puh.. na dann hoffe ich dass ich nen toleranten prüfer bekomme.. mein fahrlehrer meint halt wenn ich da nicht grade drin stehe oder zu nah am bordstein bin durchfallen werde...

ich meine ist ja klar dass er das nicht so larifari nehmen kann und mir das unter strengen bedingungen beibringen muss.. aber das heißt ja nicht das man es perfekt beherrscht..

ich hab einfach noch probleme mit dem zum richtigen zeitpunkt lenken... entweder bin ich zu nah oder zu weit weg am auto oder bordstein.. manchmal klapps auch im ersten zug.. weis nicht ob das glück ist oder was..



Nr. 4
Vor 8 Jahren
Constantin
Experten Mitglied
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 638

Ach, mach dir da echt keinen Stress. Es gibt genug Leute im Straßenverkehr, die niemals einparken konnten und es auch nicht lernen werden.

Wenn du also ein wenig zu dicht am Bordstein stehst, oder eben ein bisschen zu weit weg, wird der Prüfer schon tolerant sein. Die wissen ja auch, dass man sowas nur durch zig Mal wiederholen lernen kann...und eben auch ohne Gefährdung eines anderen. Deswegen fällt man also nicht unbedingt gleich durch die Prüfung. Kritisch wird es eben nur, wenn dir dir vorher auch schon viele kleinere Fehler erlaubt hast oder der Abstand extrem groß ist, bzw. du direkt auf dem Bordstein stehst.

Liebe Grüße,
Constantin



Nr. 5
Vor 8 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

naja ich werd noch nen bisschen üben und hoffe dass ich es dann bei der prüfung einigermaßen hinbekomme...



Nr. 6
Vor 8 Jahren
Constantin
Experten Mitglied
Registriert seit: 02.05.2008
Beiträge: 638

Na klar, ich glaub an dich!



Nr. 7
Vor 8 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

danke dir!
du baust mich auf.. :D



Nr. 8
Vor 8 Jahren
Liesel
Erfahrenes Mitglied
Registriert seit: 09.06.2009
Beiträge: 24

Hi,

also ich hab das Parken auch erst eine Stunde vor der Prüfung richtig begriffen und hibekommen. Da haben wir fast 90 min nur geparkt in allen Varriationen..

Mein Fahrlehrer hat mir den Tipp gegeben, sich in der Prüfung mit dem parken zeit zulassen, also nicht versuchen husch husch schnellst möglich in die Parklücke rein sondern voher überlegen wie man lenken muss. Weil der Prüfer sehen will, das man selbst kapiert was man da macht...

In der Prüfung musste ich dann gleich 5 minuten nach dem losfahren parken... aber ich hatte eine Parklücke die nachhinten frei war , also hatte ich genug platz und musste auch einmal korrigieren aber es hat geklappt.

Ich denke auch das der Prüfer keine extra kleinen Parklücken aussucht, weil er ja weiss das sowas als Fahranfänger schwierig ist.

Du schaffst das



Nr. 9
Vor 8 Jahren
Schreck
Experten Mitglied
Registriert seit: 27.10.2009
Beiträge: 75

Hallo!

Ich fand Einparken in der Fahrschule schlimm. Als ich dann die praktische Prüfung beim ersten Anlauf bestanden habe, bin ich gleich in meinen eigenen Audi A6 umgestiegen - nicht gerade ein kleines Auto.

Dennoch fiel mir da von Anfang an das Parken wesentlich leichter. Warum? Ganz einfach - ich parke über die Außenspiegel ein. Auch ist, anders als in der Fahrschule verlangt, dann mein Blick beim Rückwärtsfahren nicht nur nach hinten gerichtet. Das verstehe ich ohnehin nicht. Beim Fahrschulwagen - ein VW Polo - hat man, wenn man nach hinten geguckt hat, gar nichts mehr gesehen. Da hätte sich eine ganze Fußballmanschaft hinter das Auto stellen können ohne dass man es mitbekommt.

Also - Kopf hoch, wird schon.

Grüße
Schreck



Nr. 10
Vor 8 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

ja also das mit dem nach hinte gucken find ich manchmal auch unangebracht.. zum besipiel wenn man paraell einparkt.. zu anfang ist es ja noch okay.. aber wenn ich sehen will wie dicht ich am bordstein bin.. bringt mehr der blick nach hinten gar nichts..



Nr. 11
vor einem Jahr
kizami84hotmailde
Fahrschüler
Neues Mitglied
Registriert seit: 02.02.2016
Beiträge: 1

Hallo ich bin durchgefallen weil ich nicht richtig eingepackt habe nach hinten ich habe den Prüfer gefragt ob ich woanders parken kann was er verneint hat. Die Straße war von beiden Seiten viel befahren. Ich war viel aufgeregt und habe nicht richtig ,grade eingepackt. Die Prüfung hat etwas über 40 Minuten gedauert und als wir wieder an die Anfang Stelle gefahren sind sagte er zu mir dass ich durchgefallen bin auf meine Frage warum antwortet er: sie haben doch Führerschein warum können Sie nicht einparken worauf ich sagte nein ich habe keine Führerschein und er sagte aber sie wollten doch die Führerschein umschreiben ich verneinte das und dass das meine erste Führerschein ist er hat mich nur angeguckt konnte nichts dazu sagen und ist rausgegangen ich habe keine andere Fehler Gerd außer das Einparken was mir nicht liegt wie vielen vielen anderen auch .bitte um einen Rat



Direkt neuen Beitrag hinzufügen / Frage beantworten