Beitrag hinzufügen

Thema: Zu alt für den Führerschein??


Nr. 1
Vor 7 Jahren
pfeffie
Experten Mitglied
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 56

Hallo zusammen,

ich freu mich ein Forum gefunden zu haben das mir auf den ersten Blick sehr sympathisch erscheint.

Ich bin mittlerweile 31 Jahre alt und habe leider noch immer keinen Führerschein Nicht etwa weil ich ständig durchgefallen bin, sondern weil ich 2x (mit 17 und mit 20 Jahren) anfing, sogar 2x die Theorie bestanden habe und dann aufgrund von Umzügen einfach abgebrochen habe. Heute könnte ich mich dafür.... naja, ohne weitere Worte.

Viele Jahre habe ich beruflich keinen Führerschein gebraucht. Jetzt allerdings habe ich eine kleine 2 jährige Tochter und merke täglich mehr wie nötig ein Führerschein bzw. dann ein Auto wäre.

Meine Frage an Euch ist eigentlich, meint ihr denn ich bin jetzt zu alt um überhaupt noch einen Führerschein bestehen zu können bzw. das Fahren zu erlernen?? Mit den Jahren ist natürlich auch die Angst gewachsen, vorallem sich zwischen den jungen 17-jährigen Menschen völlig zu blamieren.

Würd mich freuen, wenn ihr für mich ein paar Erfahrungswerte eurer Fahrschulen hättet, sind euch schon ältere Fahrschüler begegnet??

Ganz liebe Grüße erstmal...



Nr. 2
Vor 7 Jahren
horsefriend.tama
Experten Mitglied
Registriert seit: 07.10.2009
Beiträge: 267

hallo
also ich kann dich verstehen, dass die angst gewachsen ist, und dass du denkst, du blamierst dich.
ich dnke mal nicht, dass du schon zu alt bist, bei uns in der fahrschule waren auch öfter einige ältere. haab jetzt nicht bemerkt, dass die sich schlechter angestellt haben.
ich würde eher sagen es ist mutig, wenn du dich jetzt traust und den führerschein doch noch machst. ich weiß, es ist nicht ganz so einfach, aber denk dran: die andern kennen dich nicht und die geht es nichts an, wie gut du bist. dir braucht gar nichts peinlich sein!
wenn andere sich darüber lustig machen, dass du vielleicht nicht so gut bist, DAS ist peinlich.

mir ging es so, ich hab in meiner zweiten stunde einen heimfahren müssen und bin etwas dicht an einem parkenden auto vorbeigefahren. der sagte dann: " die fährt schon voll spannend, da kriegt man angst." das war mir total peinlich. aber als nocheinmal jemand was gesagt hat, hab ich meine fahrlehrerin gefragt, ob ich kurz rechts ranfahren darf, damit der andere aussteigen und heimlaufen kann. der war ganz schnell still.

also nur mut, du schaffst das!



Nr. 3
Vor 7 Jahren
Daniel911
Mitglied
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 8

Hey,
also ich finde nicht, dass du zu alt bist ;) Ich geh in zwei Orten zu Theoriestunden, bei dem einen, sehr dörflich, sind wir tatsächlich nur 17-20 jährige, aber beim andren, mehr städtisch, sind fast die Hälfte Leute, die schon deutlich über 18 Jahre alt sind und 31 ist ja auch noch kein Alter ;) Außerdem sagt das ja nichts über dein fahrerisches Können oder irgendetwas andres aus. Also ich würd mich da nicht von stören lassen, am Ende ärgerst du dich in 20 Jahren nochmal, dass du's damals mit deinen jungen 31 Jahren nicht mal endgültig in die Hand genommen und durchgezogen hast!
Viele Grüße



Nr. 4
Vor 7 Jahren
Isa
Experten Mitglied
Registriert seit: 09.02.2010
Beiträge: 161

Also ich würd auch nicht sagen, dass du zu alt bist. Bei mir waren in den Theoriestunden auch ziemlich viele, die um die dreißig waren. Und die haben sich auch nicht schlechter angestellt. Ich bin mir sicher, wenn du erstmal den Anfang machst, dann geht die Angst auch weg. Ich würde sagen: versuch es auf jeden fall, du schaffst das!

Lg Isa



Nr. 5
Vor 7 Jahren
Kleiner
Experten Mitglied
Registriert seit: 06.02.2009
Beiträge: 303

Mit 31 bist Du nicht zu alt:D Mein ältester Fahrschüler letztes Jahr war (ist jetzt) 58 Jahre alt. Leider funktionierte die Kommunikation mangels seiner Deutsch- (und meiner Vietnamesisch-) Kentnisse nicht immer reibungslos, aber auch er hat seine Fahrerlaubnis bekommen:D.
Nur Mut, das klappt schon;)



Nr. 6
Vor 7 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

hey,

auch ich denke dass man nicht zu alt für den führerschein ist

aber mit 31 jahren bist du doch noch nen junger hüpfer.. frisch und knackig innen und außen ;) :D

ich hatte eine dame in der fahrschule die hat mit über 50 jahren ihren führerschein gemacht, da packst du das mit links

theorie haste auch schon 2x gepackt.. da wird das 3 mal auch kein problem sein..und diesmal hängste noch die praktische prüfung dran

drücke dir auch jeden fall die daumen

sollte mal was nicht beim 1x klappen dann liegt es an allmöglichen sachen aber nicht an deinem alter ;)



Nr. 7
Vor 7 Jahren
Rowdy89
Fahrschüler
Experten Mitglied
Registriert seit: 02.09.2008
Beiträge: 341

In meinem Theorieunterricht saß damals auch ein 35jähriger mit drin.
War überhaupt kein Problem und da hat auch keine gelacht oder sich blamiert.

Also nur Mut und los geht's!
Ich könnt mir sogar vorstellen, dass es leichter geht, wenn man schon etwas älter ist. Da sieht man manche Sachen abgeklärter und ist nicht mehr so schnell aus der Ruhe zu bringen ;)



Nr. 8
Vor 7 Jahren
pfeffie
Experten Mitglied
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 56

Vielen lieben Dank für eure mutmachenden Worte, das klingt tatsächlich als ob ich es schaffen könnte ;)
Ich denke, ich werde es in Angriff nehmen, denn man ist doch arg eingeschränkt in seinem Tun so ganz ohne Fortbewegungsmittel. Mal vom Fahrrad abgesehen.

Ich bin sicher, ich wer mich hier sicher noch öfters zu Wort melden und ein paar naive Fragen an den Tag legen, soll ja immerhin auch nicht langweilig werden :D

Nochmals ganz lieben Dank, finde ich wirklich klasse von euch!!
Euch einen schönen Tag, ich schau mir mal die Angebote der Fahrschulen an.



Nr. 9
Vor 7 Jahren
Sonne
Experten Mitglied
Registriert seit: 08.01.2010
Beiträge: 80

Hallo pfeffie!
Erst einmal ein herzliches Willkommen
Bin auch noch relativ neu hier und mit meinen 29 Jahren mache ich auch noch meinen Führerschein ;)
Ich denke das es ein gutes Alter ist ein sicherer Fahrer zu werden.
In den Theoriestunden war ich auch die älteste
aber die übersteht man schnell *grins*
Wir haben auch eine 2 1/2jährige Tochter und ich fühle mich gerade mit Kind ohne Führerschein so unselbstständig.
Das gemeine ist auch noch,das wir 2 Auto´s vor der Tür haben und ich immer mit Bus oder Fahrrad unterwegs bin
Ich kann unsere Tochter noch nichtmal zur Kita bringen oder abholen,
weil dort kein Bus fährt,das muss mein Mann immer machen.
Bin froh das ich überhaupt zur Arbeit komme...



Nr. 10
Vor 7 Jahren
fahrofix
Erfahrenes Mitglied
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 34

Hallo Pfeffi,
Du meinst Du wärest zu alt für den FS mit 32? Kann doch wohl nicht wahr sein! In dem Alter habe ich meinen Flugschein gemacht!
Ich habe Behinderte mit Multipler Sklerose ausgebildet, die weit jenseits der 40 waren. Und für die Leute ist Fahrausbildung wirklich schwierig.
Aber dennoch: erstaunlich ist, je älter die Menschen werden, um so ängstlicher werden viele. Am wenigsten Angst haben eigentlich die, welche am meisten zu verlieren haben, die Jugendlichen. Und was machen diese?: S-Bahn-Surfen zum Beispiel.
Deshalb kauf'' Dir die Platte von Stefan Remmler "Keine Angst, hat der Papa mir gesagt.."
Aber hier mal ein paar ernsthafte Tipps:
Such' Dir eine Fahrschule, wo der Fahrlehrer nicht gerade von der Schule kommt. Es ist wie beim Doktor: Die besten Leute sind so zwischen 40-55, aktuell auf dem Laufenden, erfahren und noch nicht ausgebrannt.
Außerdem: Schau in Deinen Geldbeutel. Du wirst ein paar Fahrstunden mehr brauchen als mit 17. Wenn Du an den Fahrübungen sparen musst, weil Dir die Kohle knapp wird, hast Du wirklich ein Problem.
Ansonsten: Lass' Dich doch nicht von den Teenees beeindrucken!
Ich selbst gehe noch nebenher auf die Uni - und ich bin schon Rentner!

Manfred FL.



Nr. 11
Vor 7 Jahren
fahrofix
Erfahrenes Mitglied
Registriert seit: 04.06.2009
Beiträge: 34

Hallo Pfeffi,
Du meinst Du wärest zu alt für den FS mit 32? Kann doch wohl nicht wahr sein! In dem Alter habe ich meinen Flugschein gemacht!
Ich habe Behinderte mit Multipler Sklerose ausgebildet, die weit jenseits der 40 waren. Und für die Leute ist Fahrausbildung wirklich schwierig.
Aber dennoch: erstaunlich ist, je älter die Menschen werden, um so ängstlicher werden viele. Am wenigsten Angst haben eigentlich die, welche am meisten zu verlieren haben, die Jugendlichen. Und was machen diese?: S-Bahn-Surfen zum Beispiel.
Deshalb kauf'' Dir die Platte von Stefan Remmler "Keine Angst, hat der Papa mir gesagt.."
Aber hier mal ein paar ernsthafte Tipps:
Such' Dir eine Fahrschule, wo der Fahrlehrer nicht gerade von der Schule kommt. Es ist wie beim Doktor: Die besten Leute sind so zwischen 40-55, aktuell auf dem Laufenden, erfahren und noch nicht ausgebrannt.
Außerdem: Schau in Deinen Geldbeutel. Du wirst ein paar Fahrstunden mehr brauchen als mit 17. Wenn Du an den Fahrübungen sparen musst, weil Dir die Kohle knapp wird, hast Du wirklich ein Problem.
Ansonsten: Lass' Dich doch nicht von den Teenees beeindrucken!
Ich selbst gehe noch nebenher auf die Uni - und ich bin schon Rentner!

Manfred FL.



Nr. 12
Vor 7 Jahren
Eule
Mitglied
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 7

Ich bin auch 27 und mache meinen Führerschein erst jetzt.
Hatte mich mit 18 schon mal angemeldet (allerdings sehr halbherzig, weil ich ihn eigentlich nie machen wollte) und hab fix wieder aufgehört.
Jetzt mach ich ihn, weil es beruflich mittlerweile nicht mehr so leicht ist ohne den Lappen und es ist ja nicht so, als wäre die Bahn sooo zuverlässig. Meine erste Fahrstunde hatte ich nun auch schon und ich will mal behaupten, dass ich mich nicht "dümmer" angestellt habe, als andere in der ersten Stunde. ;)

Bin bei meiner Fahrschule zur Zeit auch anscheinend die Jüngste. Bei mir fällt das nicht so sehr auf, weil ich ein paar Jahre jünger aussehe, aber fände es jetzt auch nicht peinlich oder so.

Lieben Gruß

Eule



Nr. 13
Vor 7 Jahren
pfeffie
Experten Mitglied
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 56

Hallo zusammen,

finde ich wirklich klasse, dass man hier so tolle Erfahrungswerte bekommt.

Ich habe mir heute meine favorisierte Fahrschule angesehen und mich beraten lassen. Ich finde es dort prima. Moderne Räumlichkeiten und ein super sympathisches Team. Ich habe natürlich auch die Sache bezüglich des Alters angesprochen und die damit verbundene Ängstlichkeit und man schmuntzelte nur... deren ältester Fahrschüler war glatte 70 Jahre alt :D

Hab heute direkt noch einen Sehtest gemacht, der DRK-Lehrgang ist am 06.03. und was soll ich sagen...am 01.04 starte ich mit der Theorie
Hätte mir das jemand vor 14 Tagen gesagt, das ich bald ein Fahrschülerin sein werde, den hätte ich leider auslachen müssen.

Freu mich natürlich übelst, obwohl ich auch tierisch aufgeregt bin. Mein Mann weiß von alledem nichts. Ich würde ihn so gern überraschen, allerdings weiß ich nicht ob ich mir soviele "Notlügen" einfallen lassen kann (z.B. bei Abend- oder Nachtfahrten)

Schaun wir mal, erstmal kommt 1 Woche proppere Theorie (Ferienkurs).
Huuuh, bin so gespannt :D

Ganz liebe Grüße und nochmals DANKE!!!



Nr. 14
Vor 7 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

wünsch dir ganz ganz viel spaß und erfolg.. kann grad dein glänzen in den augen sehen und mit soviel glanz klappts auch mit dem führerschein ;):D



Nr. 15
Vor 6 Jahren
pfeffie
Experten Mitglied
Registriert seit: 16.02.2010
Beiträge: 56

Heute hab ich den Theorieunterricht abgeschlossen und der Termin für die theoretische Prüfung steht auch schon. :D

Der Fahrlehrer war dann direkt mal so freundlich und hat mir heute den ersten Fahrtermin in die Hand gedrückt - oh mein Gott. Wenn ich nur dran denke krieg ich Gummiknie. Na hoffentlich hat der gute Mann auch Nerven wie Drahtseile. Ich bange nur drum, dass ich nicht unbedingt zu den Menschen gehöre, die völlig talentfrei durchs Land ziehen, zumindest was das Fahren angeht.

Naja, was solls....ich will es ja so



Nr. 16
Vor 6 Jahren
Brum_Brum09
Experten Mitglied
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 553

na mensch nu gehts aber flott wa... schön!

ach das mit dem fahren wird schon klappen ;)



Nr. 17
Vor 6 Jahren
SLY
Neues Mitglied
Registriert seit: 03.04.2010
Beiträge: 2

Ich finde man kann nie zu alt sein:D! Du packst das! Viel Glück.



Nr. 18
Vor 6 Jahren
Dani32
Erfahrenes Mitglied
Registriert seit: 05.05.2010
Beiträge: 24

Ich bin auch schon 32... und fands gar nicht schlimm im Theorieunterricht waren noch mehr die etwas älter waren... :D



Nr. 19
vor 7 Monaten
michaelhack3aolde
Fahrschüler
Neues Mitglied
Registriert seit: 24.08.2016
Beiträge: 1

Hallo ich bin 49 Jahre alt und habe immer Bammel und Angst den Führerschein zu machen.
Bin bis dato immer zu meiner Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln gekommen.
Nun brauche ich aber einen Führerschein und weiss nicht ob ich es in dem Alter noch packe, da ich auch nicht unbedingt
der Prüfungstyp bin.
Hat vielleicht jemand auch sehr spät angefangen?



Nr. 20
vor 27 Tagen
esletzbichler_thomas@gmx.at
Fahrlehrer
Neues Mitglied
Registriert seit: 26.02.2017
Beiträge: 1

Hallo michaelhack3aolde!

Unserer Meinung ist es für den Führerschein auf keinen Fall zu spät! Wir haben des Öfteren Fahrschüler Ü30. 
Du brauchst vor der Prüfung auf keinen Fall nervös sein, wenn du von deinen Fahrlehrern gut vorbereitet worden bist ;) Wenn du den nötigen Willen an den Tag legst, wirst du es schaffen! Du wirst dich schnell ans Autofahren gewöhnen!
Liebe Grüße,
Die Fahrschule Graz



Direkt neuen Beitrag hinzufügen / Frage beantworten