Der Fahrradführerschein – sicher im Straßenverkehr

Die meisten Grundschulen bieten ihren Schülern in der 4. Klasse den Fahrradführerschein an. Er wird von der Schule oder der Polizei ausgestellt, ist aber kein amtliches Zeugnis. Auch ohne Fahrradführerschein ist man in Deutschland berechtigt, mit dem Zweirad im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Er soll vielmehr gewährleisten, dass Kinder die wichtigsten Verkehrsregeln kennen lernen.

Möglichkeiten und Voraussetzungen für den Fahrradführerschein

Kinder, die den Fahrradführerschein an der Schule verpasst haben, können ihn später noch nachholen. So gibt es zum Beispiel im Internet und an Volkshochschulen einige Möglichkeiten. Auch Arbeitsgemeinschaften in weiterführenden Schulen bieten den Fahrradführerschein für die unteren Jahrgänge noch an.

Die einzige Voraussetzung für den Fahrradführerschein ist, dass man bereits Fahrrad fahren kann. Bei diesem Fahrradausweis geht es nämlich in erster Linie um theoretische Kenntnisse und nicht um praktisches Können. Zu den Ausbildungsinhalten vom Führerschein gehören daher in erster Linie das richtige Verhalten an Ampeln und Kreuzungen, Fahren auf der richtigen Fahrspur und mit den nötigen Abständen, Abbiegeverhalten, Nachts fahren und Fahren in Einbahnstraßen, Bürgersteigen und Fußgängerzonen. Meistens wird dieses Wissen durch eine gemeinsame Radtour mit der ganzen Gruppe und in Begleitung eines Verkehrspolizisten geprüft. Anschließend erhalten alle Teilnehmer ihren Fahrradführerschein.

Mit dem eigenen Rad in die Prüfung

In der Regel macht man den Führerschein mit seinem eigenen Rad. Es sollte für die Prüfung natürlich tadellos in Schuss sein, denn teilweise nehmen die Prüfer auch die Räder unter die Lupe, prüfen Schutzbleche, Katzenaugen und Bremsen. Wenn es hier Mängel gibt, kann der Fahrradführerschein unter Umständen einbehalten werden, bis alle Schäden repariert sind. Ein voll funktionsfähiges Fahrrad ist immerhin die Mindestvoraussetzung für Sicherheit im Straßenverkehr. Auch ein Fahrradhelm wird in der Prüfung vorgeschrieben, zumindest bei Kindern.