Was tun bei Prüfungsangst in der Fahrschule?

Die Führerscheinprüfung gehört ganz ohne  Zweifel zu den wichtigsten Prüfungen, denen man als junger Mensch entgegen treten muss. Schließlich will keiner auf die Mobilität und die Freiheit verzichten, die der eigene „Lappen“ mit sich bringt. Allerdings kennt wohl jeder bereits jemanden, der ein oder sogar zwei Mal durch die Prüfung gefallen ist. Statistisch gesehen trifft das jeden Vierten. Ein Grund, nervös zu werden?

Eigentlich sollte die Führerscheinprüfung zwar ruhig aufregend, aber nicht nervenaufreibend sein. Schließlich haben es die Prüfer nicht darauf angelegt, irgendwen auf Teufel komm raus durchfallen zu lassen. Dennoch gibt es einige Fahrschüler, denen schon Tage vor der Fahrprüfung der Schweiß auf der Stirn steht: Prüfungsangst, ausgerechnet jetzt! Wer schon einmal unter Prüfungsangst gelitten hat, der weiß was das bedeutet: Das Gehirn blockiert und alles, was gestern noch im Schlaf funktionierte, lässt sich heute beim besten Willen nicht mehr abrufen. Übersehene Stoppschilder, falsch in die Einbahnstraße und genommene Vorfahrt sind typische Folgen bei Fahrschülern, die unter Prüfungsangst leiden. Und sie alle sind drastisch genug, um sofort durchzufallen.

Dennoch muss man sich nicht durch die Prüfung quälen. Auf unserer neuen Ratgeberseite findet Ihr viele interessante Informationen darüber, wie Prüfungsangst überhaupt entsteht und was man dagegen tun kann. Mit den richtigen Tricks kann jeder ganz gelassen in die Fahrprüfung starten und sie so souverän bestehen, als hätte er schon seit Jahren einen Führerschein. Es gibt also keinen Grund, Angst vor einem der wichtigsten Tage in Eurem Leben zu haben.

2 Kommentare zu Was tun bei Prüfungsangst in der Fahrschule?

  1. Maja sagt:

    Oje, ich kann mich noch gut an meine Prüfung erinnern… ich bin fast gestorben vor Angst und dann war es das einfachste von der Welt… keine Autobahnfahrt, kein rückwärts einparken. Ich war der letzte Prüfling des Tages und der Prüfer musste schnell weg – Schwein gehabt!

  2. Falko sagt:

    Meiner Erfahrung nach kann der Fahrlehrer eine Menge an Dingen tun, um die Angst der Fahrschüler vor der Prüfung zu verringern. Damit das funktionieren kann, ist aber in erster Linie mal ein gutes Verhältnis zwischen Lehrer und Schüler gefragt.

    Finde ich.

Hinterlasse einen Kommentar zu Falko Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*