Gut vorbereitet in die Führerscheinprüfung 2013

Bevor es so weit ist und man sich endlich hinter das Steuer eines Autos setzen darf, gilt es als Fahrschüler erst einmal die theoretische und die praktische Führerscheinprüfung zu bestehen. Vor allem die theoretische Prüfung ist sehr lernintensiv, denn es gibt hunderte von Fragen, aus denen eine Auswahl während der Prüfung abgefragt wird. Die Übungsbögen, die man bei der Anmeldung in der Fahrschule erhält, sind hier nur suboptimal: Irgendwann kann man auch mit dem besten Radiergummi noch die Kreuzchen an der richtigen Antwort erkennen. Der Lerneffekt ist damit sehr begrenzt.

Effektiv lernen mit der richtigen Software

Um mit möglichst geringem Aufwand für die theoretische Prüfung zu lernen und alle Fragen sicher beantworten zu können, ist eine professionelle Lernsoftware die ideale Lösung. Sie ist in der Demoversion kostenlos und enthält 200 Führerscheinfragen für alle Klassen. Reicht einem das nicht aus, kann man sich für wenig Geld die erweiterte Vollversion kaufen. Die Software speichert falsch beantwortete Fragen und prüft diese dann besonders intensiv. Indem Schwachstellen gezielt trainiert werden können, gibt es bei jeder Übungsrunde einen spürbaren Lernfortschritt, der darüber hinaus motiviert und innere Sicherheit bietet. Auf diese Weise muss kein Fahrschüler mehr Angst vor der theoretischen Prüfung haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*