Die neuen Führerscheinklassen 2013

Für alle, die gerade die Fahrschule besuchen oder bald mit den Vorbereitungen auf den Führerschein beginnen wollen, gibt es seit dem 19. Januar 2013 einige wichtige Änderungen: Eine Vereinfachung wurde bei der Regelung bezüglich Anhänger eingeführt. Mit der neu geschaffenen Führerscheinerweiterung B96 dürft Ihr Kraftfahrzeuge mit Anhängern von bis zu 750 Kilogramm oder einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 4.250 Kilogramm fahren.

Bei den Motorradfahrern wurde die Klasse A1 erweitert: Das bisherige Spitzentempo von 80 Km/h entfällt komplett. Auch die Klasse A (beschränkt) für Motorräder bis zu 34 PS gibt es nicht mehr. Stattdessen darf in der Klasse A2 jetzt mit bis zu 48 PS gefahren werden. Einen Haken hat die Sache aber, denn einen prüfungsfreien Aufstieg in die nächste Klasse gibt es zukünftig nicht mehr. Neu ist die Klasse AM, in der die Klassen M und S zusammengeführt werden.

Die dritte Änderung der Führerscheinklassen betrifft Trikes. Wo für die motorisierten Dreiräder bisher ein PKW-Führerschein der Klasse B reichte, braucht Ihr jetzt eine Fahrerlaubnis für Motorräder.

Wen betreffen diese Neuerungen? Wer seinen Führerschein vor dem 19.01.2013 gemacht hat, darf noch nach altem Recht fahren. Wer sich vor dem Stichtag angemeldet hat, seine Prüfung aber danach ablegt, erhält automatisch einen Führerschein nach den neuen Regeln. Eine Übersicht der aktuellen Klassen findet Ihr hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*