Verkauf durch eine Kleinanzeige in gedruckter Form

Die Zeitung optimal nutzen

Eine Kleinanzeige kann man an mehreren Stellen aufgeben, in gedruckter Form gibt es mehrere Varianten. Zum einen ist da die kostenpflichtige Kleinanzeige in einer Tageszeitung, einer fachspezifischen Zeitschrift oder in einer Wochenzeitung oder einem örtlichen Anzeigenblatt. Auf der anderen Seite kann man eine kostenlose Kleinanzeige aufgeben, bei der es wiederum verschiedene Möglichkeiten gibt. Manche Annoncen sind kostenlos, jedoch das Anzeigenblatt, in dem sie erscheinen, ist dann nur käuflich zu erwerben. Andere Anzeigenblätter sind kostenlos und bieten wiederum auch die Möglichkeit an, eine kostenlose Kleinanzeige aufzugeben. Wo man am besten inseriert, kann übrigens nicht pauschal gesagt werden. Es gibt Orte, da veröffentlicht man da und da kostenlos und hat den besten potentiellen Käuferkreis erreicht. An anderen Orten hingegen inseriert man am besten in einer Fachzeitschrift und findet dort die besten und zahlungskräftigsten Käufer. Dies ist von Ort zu Ort verschieden und es ist immer gut, sich hier bei Bekannten oder Arbeitskollegen umzuhören, ob sie schon etwas in Hinsicht Autos verkaufen gemacht haben und wenn, wo sie dies gemacht haben und ob dies eine gute Möglichkeit war. Was alles in eine solche Kleinanzeige sollte, finden Sie unter dem Punkt: „Wie beschreibe ich mein Auto in einer Annonce“.

Tipp: Besuchen Sie unsere Übersichts-Seite mit allen wichtigen Links, Formularen und Checklisten: hier klicken!





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Auto verkaufen...