Unfallschäden

Wieso sie nicht verleugnet werden sollten

Die nicht vorhandene Gewährleistung ist im Vertrag niedergelegt, das Rückgaberecht vertraglich ausgeschlossen. Dann jedoch kommt der Käufer und will das Fahrzeug zurückgeben, weil in seiner Werkstatt ein Unfallschaden festgestellt wurde, der noch aus der Zeit vor dem Kauf des Autos stammt. Was gilt nun rechtlich?

Man kann dabei, wenn ein Fahrzeug Unfallschäden hatte, und diese dem Käufer verschweigt, von einer arglistigen Täuschung ausgehen. Deshalb sollte man den Interessenten bereits von Anfang an reinen Wein einschenken, damit es hier nicht zu Missverständnissen kommt und schon vor dem Verkauf die Fakten klar sind. Die Unfallschäden sollten beschrieben sein und man sollte in den Kaufvertrag einen Punkt einfügen, dass das Fahrzeug ein Unfallwagen ist, dem Käufer die dabei entstandenen Schäden bereits vor dem Kauf bekannt waren. Durch die Unterschrift unter den Kaufvertrag bestätigt der Käufer dann, Kenntnis davon genommen zu haben. Wenn die Gewährleistung dann noch ausgeschlossen wurde - muss im Vertrag aufgeführt sein -, kann der Käufer das Fahrzeug nicht mehr zurückgeben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt „Verkauf an Privatpersonen“. Wichtig ist, dass der Käufer weiß, was Sache ist und hier nichts verschwiegen wird, da der Verkäufer sich nicht hinterher darauf berufen kann, dass er daran nicht gedacht hat. Ein Autoverkauf ist schließlich keine kleine Angelegenheit, deshalb muss der Vertrag und der Verkauf Hand und Fuß haben. Gut ist es, die Vorschäden direkt und detailliert im Vertrag aufzuführen, hierbei sollte nichts vergessen werden, damit der Vertrag nicht plötzlich ungültig ist, weil wichtige Punkte der Unfallschäden vergessen wurden. Hierbei sollte auch aufgeführt werden, ob zum Beispiel Ersatzteile von fremden Herstellern eingesetzt wurden oder ob Originalteile und der Originallack oder gar ein anderer Lack verwendet wurden.

Tipp: Besuchen Sie unsere Übersichts-Seite mit allen wichtigen Links, Formularen und Checklisten: hier klicken!





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Auto verkaufen...