Die erste Fragestellung:

Was für ein Auto möchte ich kaufen?

Wer sich auf den Weg begibt, ein Auto zu kaufen, der muss sich als erstes die Frage stellen: Was für ein Fahrzeug möchte ich eigentlich haben? Einen Kleinstwagen oder eine Limousine, einen Viertürer oder einen Fünftürer, einen Wagen mit Automatik oder einen mit Schaltung? Dies ist die grundlegendste aller Entscheidung in Bezug auf den Kauf eines Autos, und sie sollte deshalb auch möglichst gründlich durchdacht werden.

Die Frage ist erstens: Wie viele Menschen fahren regelmäßig mit dem Fahrzeug mit? Ist eine ganze Familie zu transportieren, nebst Einkäufen, so sollte vielleicht die Wahl auf einen Kombi fallen, damit es keiner zu unbequem hat, wenn das Fahrzeug voll ist. Ist man meist alleine unterwegs und hat nicht viel zu transportieren, muss kein Augenmerk auf das hintere Fahrzeug gerichtet werden, hier ist dann allein der Komfort für den Fahrer und maximal den Beifahrer wichtig. Auch ist von Bedeutung: Wird das Fahrzeug fast nur im Stadtverkehr genutzt oder werden regelmäßig lange Strecken gefahren. Wer nur in der Stadt unterwegs ist, hat einen anderen Fahrzeug- und auch Fahrbedarf als jemand, der ständig mit seinem Auto auf längeren Strecken unterwegs ist. Auch sollte immer vor dem Kauf eines Fahrzeugs bedacht werden: Wie groß sollte der Kofferraum sein? Brauche ich meinen Kofferraum im Prinzip nie, oder transportiere ich häufig Gegenstände und Einkäufe?

Natürlich gibt es hier auch noch so Feinheiten wie Motorleistung und die Beschleunigung. Diese sind aber oft die am wenig wichtigsten Punkte bei einem Fahrzeugkauf. Es sei denn, man ist ein totaler Autonarr, aber dann weiß man meist sowieso schon, was für ein Fahrzeug man kaufen möchte.

Am sinnvollsten ist es dabei, sich einfach eine Liste zusammen zu stellen: Was muss mein Fahrzeug auf jeden Fall haben an Größe, an Beschaffenheit, an Ausstattung? Und dabei auch beachten und aufführen: Was brauche ich nicht an meinem neuen Fahrzeug. Dann kann man schon viel gezielter auf die Suche nach einem geeigneten Fahrzeugtyp gehen und dann auch die einzelnen Fahrzeugmodelle der verschiedenen Hersteller vergleichen.

Gerade für Fahranfänger ist es oft nicht einfach, genau das Auto zu finden, das passt. Manche hätten gerne ein sehr schnelles Gefährt, das jedoch nicht konform geht mit ihren taufrischen Fahrkenntnissen. Andere hätten gerne ein großes Fahrzeug, jedoch weder das Geld für den Kauf noch für die Versicherung und die Steuer. Es ist also die Frage: Wo setze ich als Fahranfänger und bei meinem ersten Auto die Prioritäten?

Ich muss also die Fakten zusammen tragen, die mit zu dem beitragen, was dann letztlich unter dem Strich als gekauftes Fahrzeug herauskommt. Diese sind:

  • Wie viel Geld habe ich für den Kauf zur Verfügung?
  • Wie viel Geld kann ich jährlich für die Kfz-Steuern aufbringen?
  • Wie viel Geld kann ich jährlich für die Kfz-Versicherung aufbringen?
  • Wie viel Geld habe ich zur Verfügung für den Unterhalt des Fahrzeugs neben den Steuern und der Kfz-Versicherung? Die Kosten für Sprit und auch Reparaturen müssen immer noch mit einberechnet werden in den Faktor Kosten, gerade Fahranfänger vergessen dies oft, was sich hinterher dann in aufgebauten Schulden bemerkbar macht, leider.
  • Will ich eine Teilkasko oder eine Vollkasko-Versicherung abschließen?Hierbei sollte immer bedacht werden: Ich bin Fahranfänger. Sprich, die Gefahr von selbst herbeigeführten Schäden am eigenen Fahrzeug ist groß. Doch gerade hier übernimmt die Teilkasko in den meisten Fällen gar keine Schäden und der Fahranfänger bleibt auf den ganzen Kosten sitzen und hat dann am Schluss möglicherweise gar kein Fahrzeug mehr, weil die Kiste Totalschaden hat, aber die Versicherung den Schaden nicht übernimmt und man selbst kein Geld für ein neues Fahrzeug hat.
Wenn ich diese Punkte mit einbeziehe in die Frage, welches Fahrzeug ich mir kaufen möchte, bin ich immer auf der sicheren Seite. Dann lieber als erstes Auto ein kleines Fahrzeug vom Gebrauchtwagenhändler, dafür aber genug Geld, um dieses auch unterhalten zu können. Wichtig ist immer, als Fahranfänger auf seine eigenen Möglichkeiten zu achten, in finanzieller Hinsicht und auch in Hinsicht des Fahrkönnens. Wenn genau Fahrerfahrung vorhanden ist mit der Zeit und auch das nötige Kleingeld dann vorhanden ist, kann getrost auf ein größeres und schnelleres Gefährt umgestiegen werden.
Tipp: Finde mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Kreditvergleich den günstigsten Kredit: hier klicken





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Das erste Auto kaufen...