Kilometerstand überprüfen

Stimmt der Kilometerzähler

Wer ein gebrauchtes Auto kauft, der muss oftmals im Nachhinein mit bösen Überraschungen rechnen. Fahranfänger sind hiervon nicht ausgenommen, ganz im Gegenteil. Gerade sie laufen gerne in die Falle jener zwielichtigen Gestalten, die sich gerne auf dem Markt für Gebrauchtwagen herumtreiben. Eine beliebte Art und Weise, ihre Mitmenschen hinters Licht zu führen, besteht darin, den Stand des Kilometerzählers zu verändern, um dem zu verkaufenden Fahrzeug den Anschein zu geben, es hätte weitaus weniger Fahrten auf dem Buckel, als es tatsächlich hat.

Ob der Tacho manipuliert wurde, ist für einen Laien nicht einfach zu kennen. Ein hilfreiches Mittel, um einen solchen „Fehlkauf“ zu umgehen, ist: Nur ein gebrauchtes Fahrzeug zu kaufen, dass zuvor in der Werkstatt einen Queck durchlaufen hat, und zwar in einer anerkannten Kfz-Werkstatt, einem Meisterbetrieb also. Bei dem Fahrzeugcheck wird auch der Kilometerstand des Fahrzeugs aufgenommen, man hat ihn als potentieller Käufer also schwarz auf weiß.

Und gerade wegen der möglichen Manipulation des Tachos raten wir Fahranfängern ab, Autos auf Gebrauchtwagenmärkten zu kaufen. Hier kann ein Verkäufer seine Identität gut verschleiern, in dem er umgehend nach dem Kauf verschwindet und den Käufer vorher so lange „bequatscht“, dass dieser gar nicht anders kann, als das Auto zu kaufen und dabei aber den Überblick verliert für wichtige Fakten wie den schriftlichen Kaufvertrag, über mögliche Mängel des Fahrzeugs und eben auch über die Richtigkeit des Kilometerstandes.

Sollte man übrigens ein Auto kaufen, dessen Tachostand nicht mit den gefahrenen Kilometern überein stimmt, muss der Käufer das Fahrzeug zurück nehmen und das bezahlten Kaufpreis zurück erstatten, da es sich hierbei um eine arglistige Täuschung handelt, wenn er von der Manipulation wusste.
Tipp: Finde mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Kreditvergleich den günstigsten Kredit: hier klicken





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Das erste Auto kaufen...