Autokauf über das Internet

Gebraucht- und Neuwagen im Web

Das World Wide Web ist eine Art großer Marktplatz für so vieles, was man benötigt, oder auch nicht. Ein Teil dieses Marktplatzes wird auch für den Kauf und Verkauf von gebrauchten und neuen Fahrzeugen verwendet. Gerade wenn man ein ganz bestimmtes Fahrzeugmodell ins Auge gefasst hat, kann das Internet mit seiner breiten Streuung einen potentiellen Käufer, also Sie, zu genau dem Fahrzeug führen, das man sich wünscht. Denn schließlich haben Sie Ihren Führerschein nicht gemacht, um immer nur die Fahrzeuge von anderen, sondern auch endlich Ihr eigenes Auto führen und vor allem fahren zu können.

Auf der anderen Seite kann ein Fahrzeugkauf über das Internet jedoch auch zu dem Verlust von Geld führen, denn: Gerade das Internet ist ein Ort, in dem viele Betrüger inzwischen lauern - leider. Deshalb ist es immer wichtig, bei Annoncen, die im Internet aufgegeben werden, genau aufzupassen. Eine Emailadresse ist schnell bei einem der zahlreichen Anbieter kreiert, ohne Angabe jeglicher persönlicher Daten. Ja, natürlich wird die IP-Adresse, also die Online-Hausnummer des Nutzers beim jeweiligen Provider gespeichert, dies könnte jetzt als Einwand kommen. Nur nutzt dies nicht viel, wenn die ganzen Geschäfte über ein Internetcafé gemacht werden, weshalb der reine Kontakt für den Kauf eines Fahrzeugs auf keinen Fall nur per Email ablaufen sollte.

Wichtig ist, eine Kontaktaufnahme per Telefon zu "fordern", natürlich mit höflichen Worten. Sollte der inserierende Verkäufer dies nicht wollen, können Sie fast mit 100 prozentiger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die ganze Sache - mindestens - einen Haken hat. Und hier heißt es, die Finger weg zu lassen, für jeden potentiellen Käufer und ganz besonders für Fahranfänger, die immer viel zu leicht zu Opfern von Betrügern werden, die es leider auch im Bereich des privaten Gebrauchtwagenkaufs und Gebrauchtwagenverkaufs gibt.

Wichtig ist auch, die Annoncen gut zu lesen. Welche Details sind enthalten, welche möglicherweise gar nicht erwähnt? Eine gute Annonce sollte immer das genaue Fahrzeugmodell, das Baujahr, die Erstzulassung, den Kilometerstand und die Sonderausstattung - falls vorhanden - enthalten. Außerdem sollte erwähnt werden, falls das Fahrzeug ein Unfallwagen ist, Teile des Fahrzeugs ausgetauscht wurden und der Hinweis, dass der Originallack teilweise oder ganz nicht mehr besteht, wenn dies der Fall sein sollte.

Wer übrigens lieber selbst eine Annonce aufgeben machen, sollte sich nicht scheuen, dies zu tun. Die Kleinanzeige sollte dann als Gesuch geschaltet werden und all die Punkte enthalten, die Ihnen bei einem Fahrzeug wichtig und eine Voraussetzung für den Kauf sind. Wichtig ist hier: Wenn die Angabe einer Telefonnummer erfolgt, dann möglichst nur die eines Zweithandys, damit Sie nicht noch monatelang nach dem Kauf durch Anrufe von potentiellen Verkäufern gestört werden. Denn gerade im Internet bleiben Annoncen zum Teil sehr lange stehen und auch dort angegebene Telefonnummern werden dann auch gerne gewählt, da nicht jeder auf das Datum der Veröffentlichung des Kaufgesuchs sieht.
Tipp: Finde mit unserem kostenlosen und unverbindlichen Kreditvergleich den günstigsten Kredit: hier klicken





Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Das erste Auto kaufen...