Aufbauseminar Kosten

Fahrschulen haben ganz unterschiedliche Preise, das gleiche gilt für Aufbauseminare. Je nach Vergehen und Intensität des Seminars variieren die Preise für Nachschulungen derzeit zwischen etwa 150 Euro und 400 Euro. Da die Kosten vom Führerscheininhaber selbst getragen werden müssen, ist dies natürlich eine happige Sache. Wer sich jedoch überlegt, nach einem Bescheid über die Pflicht zu einer Nachschulung an einer solchen nicht teilnehmen zu wollen, den erwischt es eiskalt. Denn: wer nicht binnen acht Wochen nach Erlass des Bescheids an einem Aufbauseminar teilnimmt, der ist seinen Führerschein erst mal los.

Kosten einer Nachschulung

Auch kann eine Nachschulung nicht beliebig oft besucht werden, um dem Verlust der Fahrerlaubnis zu entgehen. Ein Aufbauseminar kann nur alle fünf Jahre besucht werden. Für Fahrer, die es dann immer noch nicht kapiert haben, dass die Verkehrsregeln auch für sie gelten, wird es dann eng –und der Führerschein ist je nach Beschluss kürzer, oder auch über längere Zeit, erst einmal weg.

Da ist es dann schon besser, das Geld für eine Nachschulung zu investieren und auch zu verinnerlichen, was dort gelehrt wird. Denn letztlich geht es dabei vor allem um eines: die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten, und zwar für alle Verkehrsteilnehmer.







Noch Fragen?
In unserem Forum wird schnell und kompetent weitergeholfen...

Zurück zum Ratgeber zum Thema Aufbauseminar...